Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Da hängen die Köpfe dann doch

Basketball
18.10.2018

Da hängen die Köpfe dann doch

David Krämer (Mitte) hat am Dienstag gegen Monaco sein bisher bestes Spiel auf internationalem Parkett abgeliefert. Nach der Ulmer Niederlage war der Jungprofi trotzdem frustriert.
2 Bilder
David Krämer (Mitte) hat am Dienstag gegen Monaco sein bisher bestes Spiel auf internationalem Parkett abgeliefert. Nach der Ulmer Niederlage war der Jungprofi trotzdem frustriert.
Foto: Imago/Eibner

Der schlechte Start war zu befürchten, doch es hätte besser laufen können. Aber vor allem auf einer Position haben die Ulmer fast schon traditionell ein Problem

Noch vor dem Spiel im Basketball-Eurocup gegen AS Monaco war sich Thorsten Leibenath ziemlich sicher gewesen, dass noch genug Benzin im Tank ist nach den zwei Marathon-Matches mit jeweils zwei Verlängerungen gegen Galatasaray Istanbul und Oldenburg. Nachdem seine Mannschaft am Dienstag klar mit 65:75 verloren und dabei eine über weite Strecken dürftige Leistung abgeliefert hatte, revidierte der Trainer von Ratiopharm Ulm diese Einschätzung ein Stück weit: „Es war offensichtlich, dass sie mehr Energie hatten als wir. Ich habe zu spät erkannt, welche Spieler uns durch ihre Leistung beflügeln können.“ Dazu war in allererster Linie David Krämer in der Lage, der mit 14 Punkten und drei Rebounds sein bestes Spiel auf internationaler Ebene überhaupt machte. Die Strapazen der vergangenen Tage ließ der 21-jährige Jungprofi übrigens als Begründung für die schwache und irgendwie blutleere Ulmer Darbietung ebenso wie sein Teamkollege Ryan Thompson nicht gelten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.