Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Basketball-Eurocup: Wieder Stimmung in der Bude

Basketball-Eurocup
09.10.2018

Wieder Stimmung in der Bude

Die türkischen Fans sorgten im Januar 2013 beim Spiel zwischen Ulm und Galatasaray Istanbul für mächtig Stimmung in der Ratiopharm-Arena. Nach der Schlusssirene spielten sich allerdings unschöne Szenen ab.
2 Bilder
Die türkischen Fans sorgten im Januar 2013 beim Spiel zwischen Ulm und Galatasaray Istanbul für mächtig Stimmung in der Ratiopharm-Arena. Nach der Schlusssirene spielten sich allerdings unschöne Szenen ab.
Foto: Alexander Kaya

Zum Spiel gegen Galatasaray Istanbul haben sich zwei Fanclubs der Türken angemeldet. Warum für die Ulmer rein mathematisch ein Sieg Pflicht ist

Das Duell zwischen Ratiopharm Ulm und der sportlichen Weltmarke Galatasaray Istanbul am 30. Januar 2013 war über weite Strecken ein Basketballfest: Eine ausverkaufte Arena, eine auch dank des Anhangs der Gäste tolle Stimmung und natürlich der in dieser Höhe überraschende 91:70-Sieg des Bundesligisten. Unschön wurde es erst nach der Schlusssirene: Ein einzelner Zuschauer provozierte mit einem Besiktas-Schal, er wurde von etwa 20 Galatasaray-Anhängern attackiert und die Polizei musste eingreifen. Auch wegen der damals gemachten Erfahrungen gelten vor dem erneuten Eurocup-Duell zwischen den beiden Vereinen am Mittwoch (19.30 Uhr) verschärfte Sicherheitsbedingungen. In der Halle wird kein Bier ausgeschenkt und beim Einlass wird genauer als sonst kontrolliert, weshalb es ein bisschen länger dauern könnte. Ausverkauft wird die Ratiopharm-Arena zwar diesmal voraussichtlich nicht sein, aber über mangelnde Unterstützung wird sich die Mannschaft aus der 15-Millionen-Einwohner-Metropole am Bosporus erneut nicht beschweren können. Unter anderem haben sich zwei Fanklubs von Galatasaray angemeldet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.