Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Ulm als Frust-Erlebnis

Basketball
11.11.2016

Ulm als Frust-Erlebnis

Von wegen abgebrühter Altstar: Amar’e Stoudemire ärgert sich auch nach 14 Jahren in der NBA noch mächtig über eine Klatsche wie die von Jerusalem gegen Ulm im Eurocup.
Foto: Imago/Eibner

Über die Klatsche im Eurocup haben sich bei Jerusalem vor allem die beiden Protagonisten geärgert. Dabei muss einer von ihnen eigentlich längst nichts mehr beweisen

Die meisten der Profis von Hapoel Jerusalem nahmen das klare Ergebnis ähnlich teilnahmslos zur Kenntnis, wie sie zuvor gespielt hatten. Hörbar und erkennbar gefrustet waren nach der 77:103-Klatsche gegen den Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm vor allem die zwei Protagonisten in den Reihen der Israelis. Der italienische Trainer Simone Pianigiani zürnte nach der Demütigung seiner Mannschaft im Eurocup: „Man muss mit mehr Stolz spielen. Man kann gegen die Ulmer verlieren, aber nicht so.“ Amar’e Stoudemire war die Verärgerung über den blutleeren Auftritt von Jerusalem in der Ratiopharm-Arena schon während des Spiels deutlich anzumerken. Hinterher stellte der langjährige NBA-Superstar nüchtern fest: „Wir waren schlecht und haben keine Verteidigung gespielt.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.