Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom

Landesliga

01.06.2015

Bucher feiern den Klassenerhalt

Remis gegen den Tabellenführer reicht. Selim Cicek freut sich über seinen Bauch

Der vergangene Samstag dürfte in die Vereinsgeschichte des TSV Buch eingehen. Zum einen trotzte der Tabellenführer FC Heiningen in seinem letzten Saisonspiel ein 1:1 ab, zum anderen reicht dieses Remis zum Klassenerhalt. Da am letzten Spieltag, wenn Buch frei hat, Frickenhausen und Bad Boll direkt aufeinandertreffen, bleibt mindestens einer dieser beiden Kontrahenten hinter Buch. Damit kann der TSV höchstens noch auf Rang zwölf zurückfallen und der reicht garantiert zum Klassenerhalt.

Die Partie am Samstag war eine Halbzeit lang eine eindeutige Angelegenheit. Heiningen war drückend überlegen und stürzte die Hausherren von einer Verlegenheit in die andere. Dass Buch nicht schon zur Pause klar zurücklag, war Torhüter Patrick Negele zu verdanken. Beim 0:1 von Dominik Mader war er aber machtlos (30.).

Nach der Pause schien der FC die Führung verwalten zu wollen. Negele hatte kaum noch Arbeit. Buch kam zu etlichen Chancen, unmittelbar vor Schluss glückte dem eingewechselten Selim Cicek das 1:1. Er fälschte einen Freistoß von Martin Jainz mit dem Bauch ins FC-Tor ab (90.+2). Während die Heininger fassungslos waren, brachen beim TSV die Dämme. „Ich stufe das zehnmal höher ein als die Bezirksligameisterschaft“, so Trainer Harry Haug. „Gut, wenn man nicht zu dünn ist“, meinte der überglückliche Cicek, der in Buch bleiben wird.

TSV Buch: P. Negele – Paul (88. Cicek), Biberacher, Jainz, Berchtold – Sailer, Amann, Schrapp, Kiecke (67. R. Salger), Jenuwein (75. D. Negele) – Bolkart. (jürs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren