Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Bezirksliga-Stenos

13.04.2015

Dämpfer für den TSV Neu-Ulm

Plail-Team verliert beim TSV Westerstetten

In der Fußball-Bezirksliga musste der TSV Neu-Ulm einen empfindlichen Dämpfer im Kampf um die Tabellenspitze hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Harry Plail unterlag beim heimstarken Aufsteiger TSV Westerstetten mit 0:1 und kann jetzt auch mit zwei Siegen in den noch anstehenden beiden Nachholspielen nicht auf den Platz an der Sonne klettern.

Der FC Neenstetten und der TSV Blaustein nutzten mit ihren Siegen gegen Oberroth und Holzheim die Gunst der Stunde. Während Oberroth das 0:1 auf der Alb angesichts seiner 33 Zähler nicht weiter kratzen dürfte, wird die Lage des TSV Holzheim nach dem 0:1 gegen Blaustein immer aussichtsloser. Der auf dem Relegationsplatz liegende SC Türkgücü Ulm kam zeitgleich zu einem 1:1 gegen den SC Staig und vergrößerte damit den Abstand zum Schlusslicht auf zwölf Punkte.

Der FV Senden unterlag dem SSV Ulm 1846 Fußball II mit 0:2 (siehe gesonderten Artikel) und liegt jetzt bei nur noch zwei Zählern Vorsprung in direkter Schlagdistanz zu Türkgücü. Am Donnerstag werden die Nachholspiele TSV Blaubeuren gegen SF Rammingen (18 Uhr) und TSV Langenau gegen TSV Neu-Ulm (18.15 Uhr) ausgetragen.

TSV Westerstetten – TSV Neu-Ulm 1:0 (1:0). Dominik Schlegel gelang in der 9. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter das Tor des Tages. Neu-Ulm hatte im weiteren Verlauf Feldvorteile, aber Daniel Krumm vergab die Chancen zum Ausgleich. Nach der Pause igelte sich der Aufsteiger ein und ließ einige Konterchancen ungenutzt. Neu-Ulms Lukas Kögel sah die Ampelkarte (89.).

SSG Ulm 99 – SF Rammingen 1:0 (0:0). Die SSG hatte ihre Möglichkeiten, brauchte aber einen von Steffen Bührlen verwandelten direkten Freistoß zum „dreckigen Sieg“. „Wir haben es versäumt nachzulegen und hatten in einer Situation dann auch noch Glück, dass Rammingen nicht getroffen hat“, sagte SSG-Trainer Oliver Seitz nach der Partie.

SV Grimmelfingen – SF Illerrieden 5:0 (1:0). Halil Korkmaz schoss die Gastgeber mit einem Handelfmeter schon nach zwei Minuten in Front. Danach war das Spielgeschehen klar verteilt. Dennoch dauerte es bis zur 48. Minute, ehe Christian Bohnacker auf 2:0 stellte. Filippo Sapina (60.), Cemre Onay (65.) und Swen Schmeer (83.) verliehen dann doch noch den Verhältnissen den richtigen Ausdruck.

TSV Blaubeuren – TSV Langenau 1:0 (0:0). In der weitestgehend ausgeglichenen Partie mit gutem Niveau hatte Blaubeuren ein Chancenplus und siegte daher verdient. Janno Jäger besorgte in der 52. Minute das Tor des Tages.

SC Türkgücü Ulm – SC Staig 1:1 (0:0). In der offenen Partie hatten beide Teams ihre Chancen. Das Remis war die logische Konsequenz. Ishan Onay für Türkgücü (65.) und Nico Märkle für Staig (74.) erzielten die Treffer.

FC Neenstetten – SV Oberroth 1:0 (0:0). Oberroth war ein Gegner auf Augenhöhe. Nach der Pause erwischte der FCN mit dem Tor von Dennis Kraus den besseren Start (51.). Die Rothtaler waren danach um den Ausgleich bemüht, fanden aber gegen die konzentrierte Defensive der Älbler keinen Schlüssel.

TSV Holzheim – TSV Blaustein 0:1 (0:1). Sebastian Hinkl erzielte in der 30. Minute mit einem Abstauber nach einem Kopfball von Benjamin Passer den Siegtreffer. Passer alleine hätte mit drei glasklaren Möglichkeiten (2., 48., 88.) für ein deutlicheres Ergebnis sorgen müssen. Holzheim versprühte insgesamt zu wenig Gefahr und musste zudem ab der 57. Minute auf Niklas Nähring (Gelb-Rot) verzichten. (mis)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren