Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern

Handball

26.01.2019

Die Pause ist vorbei

Jonas Hildebrand kann wieder für den SC Vöhringen auflaufen.

Der SC Vöhringen steigt wieder in die Landesliga ein. Erster Gegner ist Kirchheim

Um die ersten Landesliga-Punkte dieses Jahres geht es heute um 19.30 Uhr für die Vöhringer Handballer beim VfL Kirchheim in der Walter-Jakob-Halle. Die Gastgeber kamen zu Saisonbeginn als Aufsteiger neu dazu und zählen mittlerweile zu den positiven Überraschungen der Liga. Mit 16:14 Punkten sind die Handballer von Trainer Engelbert Eisenbeil nicht nur Tabellennachbar der Vöhringer (17:13 Zähler), sondern auch bereits frühzeitig sämtlicher Abstiegssorgen ledig. In der Vorrunde gewannen jedoch die Schützlinge von Vöhringens Trainer Gunther Kotschmar zu Hause mit 28:23. In heimischen Gefilden ist Kirchheim aber stärker einzuschätzen als in der Fremde.

Zwar wird beim SCV Lukas Koßbiehl weiterhin verletzt ausfallen, dagegen können im Idealfall zwei wichtige Akteure ihr Comeback geben: Bei André Möller sind die monatelangen Beschwerden, die einen Einsatz unmöglich machten, abgeklungen. Jonas Hildebrand, nach seiner Rückkehr aus einem Auslandsaufenthalt ebenfalls lange außer Gefecht gesetzt, könnte gegen die Kirchheimer seine erste Partie für den SC Vöhringen seit mehr als eineinhalb Jahren absolvieren. Im Sommer 2017 hatte er den SCV studienbedingt verlassen. (rfu)

Fans können kostenlos im Fanbus mitfahren, Abfahrt ist um 16.30 Uhr am Wielandparkplatz. Zustiegsmöglichkeit in Ulm besteht um 16.50 Uhr an der Tankstelle gegenüber der Firma Schwenk.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren