Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Die "gelben Engel" auf heißen Reifen

16.06.2009

Die "gelben Engel" auf heißen Reifen

Pfaffenhofen (AZ) - Die "gelben Engel", wie die Fahrer des Pfaffenhofener MSC Al Corsa wegen ihrer gelben Rennoveralls auch genannt werden, haben ihren Heimvorteil beim Jugendkartslalom auf dem Gelände des Lidl-Auslieferungslagers weidlich genutzt. Sie gewannen in vier der fünf Klassen und stellten obendrein den schnellsten Fahrer und die schnellste Fahrerin. In der Klasse 2 waren sogar die ersten drei Plätze komplett von den "Gelben" belegt.

In diesen Rennen, die für die Allgäuer Jugendkartslalom-Meisterschaft, den Schwäbisch-Alb-Pokal und die Südbayerische ADAC-Meisterschaft gewertet wurden, konnten die Pfaffenhofener Motorsportler Ihren Vorsprung in der Mannschaftswertung der beiden Pokalrunden weiter ausbauen.

Insgesamt nahmen an den Rennen rund 180 Fahrer im Alter zwischen acht und 18 Jahren aus dem gesamten süddeutschen Raum teil. Die gut 300 Meter lange Strecke, auf der mit Pylonen verschiedene Hindernisse aufgebaut waren, musste schnellstmöglich und fehlerfrei durchfahren werden. Die Karts erreichen dabei durchaus Geschwindigkeiten von 40 Stundenkilometern. Fehler, wie das Umfahren einer Pylone oder das Auslassen einer Aufgabe wurde mit Strafsekunden unerbittlich bestraft.

Wie in der Formel 1 gab es bei der Siegerehrung natürlich auch eine "Champagner-Dusche", allerdings aus garantiert alkoholfreiem Mineralwasser.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren