Inline alpin

23.09.2015

Drei holen fünf Titel

Ann Krystina Wanzke, Manuel Zörlein und Marina Seitz vom DAV Neu-Ulm (von links) errangen bei der „Deutschen“ zusammen fünf Titel.
Bild: Bernd Zörlein

Die Neu-Ulmer Ann Krystina Wanzke, Marina Seitz undManuel Zörlein räumen bei der „Deutschen“ ab. Eine Goldene fehlt

Bei der deutschen Inline-alpin-Meisterschaft in Beerfelden sorgten die Fahrer des DAV Neu-Ulm erneut für die herausragenden Ergebnisse. Das Team um die Weltmeister und Weltcupgesamtsieger Marina Seitz, Ann Krystina Wanzke und Manuel Zörlein wurde seiner Favoritenrolle vollauf gerecht, auch wenn Marina Seitz im Riesenslalom ausschied.

Im Riesenslalom zeigte der Vöhringer Manuel Zörlein bereits im ersten Lauf, dass er derzeit weltweit ohne echte Konkurrenz ist. Mit klarer Laufbestzeit setzte er sich an die Spitze bei der männlichen Jugend. Auch im zweiten Durchgang zeigte er eine überragende Leistung. Mit erneuter Laufbestzeit aller Teilnehmer holte er sich den deutschen Titel. Dominicus Wiedenmayer kam auf Rang sieben, und Maximilian Merz sicherte sich mit Rang drei die Bronzemedaille bei den Herren.

Weibliches Pedant zu Zörlein ist bei den Frauen Ann Krystina Wanzke, die aber im ersten Lauf Glück hatte, als sie auf nasser Straße ins Rutschen kam und nur zwei Hundertstel Vorsprung ins Ziel rettete. Was sie leisten kann, demonstrierte sie in Durchgang zwei, in dem sie sich in überlegener Manier die Meisterschaft sicherte. Pamela Wießner kam auf Rang fünf. Eine prima Leistung zeigte Sinah Rogel aus Bellenberg mit Rang fünf in der Hammergruppe der Schülerinnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Slalom fuhr Manuel Zörlein zweimal überragende Tagesgesamtbestzeit, sicherte sich überlegen auch diesen Titel und avancierte so zum erfolgreichsten männlichen Teilnehmer der Meisterschaft. Dominicus Wiedenmayer lag nach dem ersten Lauf noch auf Rang drei, errang dann aber mit einer Energieleistung hinter Zörlein noch die Vizemeisterschaft. Maximilian Merz sicherte sich erneut Bronze.

Bei der weiblichen Jugend und den Frauen beherrschten Marina Seitz und Ann Krystina Wanzke das Feld fast nach Belieben. Seitz siegte mit zweimaliger Laufbestzeit bei der Jugend, Ann Krystina Wanzke mit herausragenden Laufbestzeiten bei den Frauen. Damit war sie mit zwei Titeln die überragende weibliche Teilnehmerin. Pamela Wießner erreichte Rang fünf. Super fuhr auch Sinah Rogel bei den Schülerinnen. Die Bellenbergerin erreichte den fünften Rang im Endklassement.

Wanzke und Zörlein gewannen zudem die Gesamtwertungen des DSV-Inline-Cups im Riesenslalom sowie die Gesamtwertung aus Slalom und Riesenslalom. (bezö)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
ie002.jpg
Regionalliga Bayern

Erst Rot, dann Gelb-Rot und dann die Niederlage für den FV Illertissen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen