1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Egger festigen im Derby ihre Spitzenposition

Bezirksliga Schwaben

21.10.2013

Egger festigen im Derby ihre Spitzenposition

Der Babenhauser Jörg Redle (rechts) kann den Egger Hannes Bochtler nicht entscheidend stören.
Bild: Horst Hörger

TSV Babenhausen verliert daheim mit 1:2

Babenhausen Ausgerechnet im Lokalderby gegen den SV Egg kassierte der schwäbische Fußball-Bezirksligist TSV Babenhausen die zweite Heimniederlage der Saison. Dabei gelang es ihm erneut nicht, eine Führung über die Zeit zu bringen, und so verlor er mit 1:2 (1:0).

Der erste Durchgang gehörte klar den Hausherren, und so mancher der gut 500 Zuschauer fragte sich, wer der Tabellenführer ist. Nach wenigen Minuten prüfte Wolfgang Schlichting den Egger Schlussmann mit einem Volleyschuss. Nach zu kurz geratenem Rückpass von Markus Fackler hatte Florian Egger eine gute Chance, doch wieder war Eggs Keeper Stölzle zur Stelle.

Dann die hochverdiente Führung (18.): Eine Ecke von Jörg Redle wurde von Egg auf der Torlinie geklärt, doch Andreas Betz sorgte dann volley mit seinem Treffer der Marke „Tor des Monats“ fürs 1:0. Schlichting, Graf und Egger verpassten danach den zweiten Treffer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem Ausscheiden von Betz geht nichts mehr zusammen

Ein Schuss von Steffen Graf knapp übers Tor eröffnete den zweiten Durchgang. Es war die letzte gute Aktion der Babenhauser. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Kapitän Betz ging bei ihnen nichts mehr zusammen, und Tabellenführer Egg kam richtig ins Spiel. Nach einer guten Stunde hatten die Gäste schon den Torjubel auf den Lippen, doch ein Treffer von Schuhwerk wurde vom österreichischen Unparteiischen nicht gegeben. In der 79. Minute steckte Manuel Schedel zu Simon Schropp durch, und dieser traf zum 1:1. Einen sehenswerten Freistoß von Schropp lenkte Gottwald zur Ecke, doch dann war es so weit: Der eingewechselte Christoph Kees köpfte zum Egger 2:1 ein (86.). Der TSV Babenhausen verharrt nach dieser Partie auf dem Relegationsplatz.

TSV Babenhausen: Gottwald – Hammer, Rapp, Marksteiner, Steidle (35. Schubert) – Betz (58. Hatzelmann), Müller, Graf, Schlichting – Redle, Egger.

SV Egg: Stölzle – Fackler, Seidel, B. Kees, Bochtler (46. Ch. Jehle, 70. Ch. Kees) – T. Schedel, M. Schedel, Wassermann, Schropp – Jo. Jehle, Schuhwerk (60. Huber). (cah)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Reiten.tif
Auszeichnung

Das sind die besten Reiter im Kreis

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden