Ski alpin

28.01.2015

Ein Ass zwischen den Stangen

Sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom zeigte sich Ramona Böttinger vom DAV Neu-Ulm im Kaunertal ihrer starken Konkurrenz deutlich überlegen und holte gleich drei Landestitel.
Bild: DAV Neu-Ulm

Neu-Ulmerin Ramona Böttinger sammelt Titel bei den „Baden-Württembergischen“

Bei den nach Fendels/Kaunertal verlegten alpinen baden-württembergischen Aktiven- und Jugendmeisterschaften im Slalom und Riesenslalom verteidigte Ramona Böttinger vom DAV Neu-Ulm drei ihrer im Vorjahr errungenen Meistertitel erfolgreich und wurde so zur alles überragenden Läuferin dieser Titelkämpfe.

Im Slalom, der auf der Nordabfahrt auf einer Höhe von 1850 Metern und mit einer Höhendifferenz von 125 Metern ausgetragen wurde, siegte Ramona Böttinger dank einer überragenden Laufbestzeit im ersten Durchgang mit vier Zehntelsekunden Vorsprung auf Anne Zehle vom SC Buchhorn. Auf die Drittplatzierte Laura Zehle sowie auf die schnellste Aktivenläuferin Manuel Schmohl vom SC Unterensingen hatte die Neu-Ulmerin bereits eine Differenz von über drei beziehungsweise vier Sekunden. Mit dieser überragenden Leistung errang Ramona Böttinger sowohl den Titel der Baden-Württembergischen Jugend- als auch den der Aktivenmeisterin im Slalom.

Ihr Vereinskamerad Markus Bader hatte Pech und schied bereits im ersten Durchgang aus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Handicap hervorragend gemeistert

Im Riesenslalom, der in 2050 Metern Höhe gestartet wurde und eine Höhendifferenz von 220 Metern aufwies, musste Ramona Böttinger mit dem Handicap der für ihren nach der FIS-Norm mit 30 Metern Radius ausgestatteten Skiern mit dem sehr eng gesteckten Riesenslalom fertig werden. Das Neu-Ulmer Ski-Ass meisterte dies aber in hervorragender Art und Weise und musste im Gesamtklassement nur der Siegerin bei den aktiven Damen, Manuela Schmohl vom SC Unterensingen, knapp den Vortritt lassen. Den Titel bei der Jugend sicherte sie sich aber in ganz überlegener Manier mit über einer Sekunde Vorsprung auf Nina Gassner vom SC Neuenbürg. Ramona Böttinger hat damit ihren im Vorjahr errungenen Titel im Slalom sowie im Riesenslalom erfolgreich verteidigt.

Markus Bader Erfolgreichster aus dem Skibezirk Alb-Donau

Bester männlicher Fahrer aus dem Skibezirk Alb-Donau war Ramona Böttingers Mannschaftskamerad vom DAV Neu-Ulm, Markus Bader aus Vöhringen, mit Rang zehn im Riesenslalom. Eine prima Leistung zeigte einer der jüngsten Starter überhaupt, Leon Petrovic aus Nersingen, mit seinem 20. Gesamtrang. Lukas Sabisch aus Vöhringen belegte noch Rang 44.

In der Mannschaftswertung der Ski-Liga Baden-Württemberg belegt das Team des Skibezirks Alb Donau mit den beiden Neu-Ulmern Ramona Böttinger und Markus Bader nun den dritten Zwischenrang und hat damit weiterhin alle Chancen, sich einen Platz für das deutsche Finale zu sichern.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Tippoff2.jpg
Tipoff-Gala

Jetzt gehen sie sogar übers Wasser

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen