Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Ein Tag für Fahrradbegeisterte in Ulm

Bike Festival Ulm

13.04.2018

Ein Tag für Fahrradbegeisterte in Ulm

Der SWU-Trail am Eselsberg wird beim Bike Festival in Ulm einige Rennen beherbergen. Dazu gibt es verschiedene Aussteller.
Bild: Alexander Kaya

Selber ausprobieren oder anderen dabei zuschauen – beim Bike Festival in Ulm sollen Freunde des Zweirads glücklich gemacht werden.

In „familiärer Biergartenatmosphäre“ Mountainbikes testen – so verspricht es Jörg Binder, Organisator des Bike Festivals in Ulm, das am Sonntag, 10. Juni, ab 9 Uhr stattfindet. Das zweite Jahr in Folge organisiert der Deutsche Alpenverein (DAV) Ulm in Zusammenarbeit mit dem SSV die Veranstaltung, bei der vor allem Freunde von Geländefahrrädern Neues ausprobieren und entdecken können. Das Festival findet am Science Park III am Oberen Eselsberg statt.

Für die Profis und Mutigen gibt es ein Downhill-Rennen auf dem SWU-Trail, unweit vom Festivalgelände. Dieser besteht aus einigen Hundert Metern Strecke mit Steilkurven und Hindernissen, auf denen Sprünge absolviert werden. Vor allem Vereinsmitglieder des SSV und des DAV nehmen daran teil. Es geht nicht vorsätzlich ums Gewinnen, so Binder. Vielmehr ist es ein familiärer Wettbewerb, bei dem der Spaß für Fahrer und Zuschauer im Vordergrund stehen soll. Für die Kleinen zwischen sechs und elf Jahren bieten die Veranstalter ein Mountainbike-Rennen an.

Rennen und Shows beim Bike Festival in Ulm

Alle, die lieber nur zuschauen, können das bei Shows tun, die von Bikern auf dem Gelände aufgeführt werden – oder die Ausstellung von Bekleidung, Helmen und Mountainbikes besuchen. Zwölf Aussteller bieten Mountainbikes und E-Bikes zum Testfahren zur Verfügung. Hierbei fahren die Teilnehmer in geführten Gruppen über Strecken rund um das Festival-Gelände.

Als „klein, aber fein“ bezeichnet Binder das Festival, das ehrenamtlich vorbereitet und durch Sponsoren finanziert wird. Der Eintritt ist frei, alle Angebote können kostenlos genutzt werden. Zu seiner Motivation, ein Festival wie dieses zu veranstalten, sagt Mit-Organisator Felix Achberger: „Mountainbiken ist mehr als ein Sport.“ Die Veranstaltung soll Leute auf die Outdoor-Aktivität aufmerksam machen und Menschen zusammenbringen, die die gleiche Leidenschaft teilen.

Für alle, die lieber laufen als Fahrrad zu fahren, besteht eine weitere Möglichkeit: In Kooperation mit dem Ulmer Bike Festival findet am selben Wochenende von Freitag bis Sonntag das Blautal Outdoor Festival statt. In und um Blaustein herum werden Nordic Walking- und Trailrunning-Kurse angeboten. Am Abend gibt es Konzerte auf dem Festivalgelände.

Rennen Die Anmeldung für die verschiedenen Rennen erfolgt unter www.bikefestival-ulm.de/rennen.

Anmeldung für die Sportaktivitäten des Outdoor Festivals erfolgt unter www.blautal-outdoor-festival.de/tickets.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren