Regionalliga Bayern

04.05.2018

Ein Wiedersehen zum Schluss

Alexander Nollenberger Arm in Arm mit FCB II-Trainer Tim Walter. Auf einen Stammplatz bei den Bayern wartet Nollenberger noch. Sechs Einsätze hatte er im Team, getroffen hat er bisher noch nicht.
Bild: imago/Lackovic

Der Ex-FVI-Stürmer Alexander Nollenberger kommt mit dem FC Bayern München II zum letzten Saisonspiel der Illertaler. Vor der Partie gibt es Abschiede

Die Regionalliga Bayern ist zwar fast vorbei, doch für den FV Illertissen steht noch ein besonderes Spiel an. Morgen (17 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Herbert Sailer den FC Bayern München II. Dabei ist die Konstellation für diese Begegnung eindeutig. Der Bayernnachwuchs hat noch eine – wenn auch fast nur theoretische – Chance auf die Meisterschaft. Die Illertisser haben sich am Dienstag endgültig den Klassenerhalt gesichert.

„Dieser Druck ist zumindest weg“, sagt Herbert Sailer erleichtert. „Trotzdem ist ein Spiel gegen Bayern München immer etwas Besonderes, da haben immer wieder spätere Nationalspieler oder Bundesligaprofis mitgewirkt.“ Sailer weiß, dass die Münchner mit Ehrgeiz und Engagement ins Spiel gehen werden. Eine ganze Reihe ihrer Akteure hat Profiambitionen oder ist schon bei Bundesliga- oder Zweitligavereinen auf dem Wunschzettel. Die Zielsetzung bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern ist es in erster Linie, Spieler auszubilden.

Die Bayern haben eine starke Serie hingelegt. Von den letzten 21 Spielen verloren sie nur eines und holten dabei 16 Siege. Da könnte dem FVI zwar bange werden, doch das 1:1 gegen die Münchner aus der Vorrunde macht Mut. Ob ihm dieses Kunststück nochmals gelingt, ist allerdings fraglich.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Illertisser Treffer erzielte damals der Stürmer Alexander Nollenberger, der im Winter zu den Bayern wechselte, sich dort aber noch keinen Stammplatz erkämpfen konnte. So oder so freut man sich in Illertissen auf dieses Spiel, es soll ein toller Saisonabschluss werden. Nächste Woche, am letzten Spieltag der Regionalliga Bayern, sind die Illertisser spielfrei.

Vor dem Spiel gegen München werden deshalb einige Spieler verabschiedet, die den FV Illertissen verlassen oder nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Pedro Allgaier und Nicolas Jann wollen höherklassig spielen. Sebastian Schaller wird beruflich in München tätig sein, weiter in Illertisser zu kicken, wäre ein zu großer Aufwand. Fabian Rupp beginnt ein Studium und stellt den Fußball hinten an und Daniel Lang wechselt aus privaten Gründen nach Backnang.

Von den Illertisser Dauerpatienten wird morgen nur Sebastian Enderle noch fehlen. Hinter dem Einsatz von Fabian Rupp (studienbedingt) und Antonio Pangallo (Oberschenkelverletzung) stehen noch Fragezeichen. Pedro Allgaier ist nach seiner Sperre wieder dabei, auch Manuel Strahler, Simon Walter und Marvin Weiss könnten eingesetzt werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Pfuhler%20Turner%202018.tif
Turnen

Diese Jungs wollen es packen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen