Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Elias Jungbauer übertrifft sich selbst

Leichtathletik

28.04.2015

Elias Jungbauer übertrifft sich selbst

Elias Jungbauer

Ulmer Mehrkämpfer erzieltacht Bestleistungen. Auch das Team ist spitze

Mehrkampf-Ass Elias Jungbauer und sein U-16-Team machten Gastgeber SSV Ulm 1846 bei den Regionalmehrkampfmeisterschaften viel Freude. Der 15-Jährige verbesserte sich in acht von neun Disziplinen und erreichte mit 5160 Punkten ein deutsches Topergebnis. Das U-16-Team erreichte mit 14655 Punkten souverän die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft. Ein Ergebnis, das 2014 nur wenige Teams bundesweit geschafft hatten.

160 Teilnehmer maßen sich im Donaustadion in den verschiedenen Altersklassen und nutzten die guten Bedingungen zu verheißungsvollen Leistungen. Elias Jungbauer tat das besonders eindrucksvoll. Acht Bestleistungen, darunter 1,72 Meter im Hochsprung, 11,19 Sekunden über die 80 Meter Hürden und 12,89 Meter mit der Kugel summierten sich im Neunkampf zum deutschen Spitzenergebnis von 5160 Punkten. Der SSV-Athlet verbesserte sich um fast 400 Punkte. Da ihm die Teamkollegen Elias Issel, der unter anderem 6,18 Meter im Weitsprung erzielte, und Leonhard Gallmeier in puncto Bestleistungen nicht nachstanden, gab es für den SSV 46 am Ende tolle 14655 Punkte.

Die Qualifikation zur „Deutschen“ schaffte auch Annika Henle (SSV 46) im Siebenkampf der U18. Sie erfüllte sich zwei Wünsche: Am zweiten Tag flog der Speer mit 40,24 Metern erstmals über die 40-Meter-Marke und mit 4503 Punkten übertraf sie auf Anhieb die Qualifikationsmarke für die deutsche Meisterschaft, an der sie im Vorjahr hauchdünn gescheitert war.

Weitere Titel für den SSV 46 holten Benno Freitag im Zehnkampf der Männer, in dem er gute 2,04 Meter in seiner Spezialdisziplin Hochsprung ablieferte, und Henry Behrens, der seine Aufholjagd im Zehnkampf der U18 nach einem „salto nullo“ im Weitsprung noch erfolgreich abschloss. In der U20 sicherte sich Hannah Hirschmann den Vierkampf-Titel. Im Siebenkampf der W15 verbesserte sich Titelträgerin Anna Einsiedler auf 3401 Punkte. (chu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren