1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. FV Illertissen II und SV Egg mit Siegen im Rücken

Landesliga Bayern

15.09.2018

FV Illertissen II und SV Egg mit Siegen im Rücken

Mit jeweils einem Sieg im Rücken gehen der FV Illertissen II und der SV Egg in den aktuellen Spieltag der bayerischen Landesliga.
Bild: Peter Kleist

Der FV Illertissen II und der SV Egg sind beflügelt von ihren jüngsten Erfolgen in der Landesliga Bayern. Jetzt geht es gegen Mering und Geretsried.

Mit ihren Siegen in Gundelfingen und Kaufbeuren gelangen den bayrischen Landesligisten vom FV Illertissen II und SV Egg zuletzt zwei wichtige Erfolge. Jetzt heißen die Gegner Mering und Geretsried.

FV Illertissen II „Das war für die Psyche ein ganz wichtiger Sieg“, blickt Illertissens Trainer Markus Schaich auf das 2:1 beim FC Gundelfingen zurück. Sein Team hatte da nicht nur einen Rückstand gedreht, sondern auch den notwendigen Biss in den Zweikämpfen gezeigt. „Es geht halt nicht immer nur spielerisch.“ Schaich sieht darin einen Lernprozess für seine junge Mannschaft. Dem Heimspiel am Samstag (15 Uhr) gegen den SV Mering sieht er mit gemischten Gefühlen entgegen. Er fürchtet, dass die Meringer ein ganz unangenehmer Gegner sein werden. „Die haben sicher eine andere Qualität“, sagt er. Schaich glaubt nicht an eine tatsächliche Aussagekraft des 15. Tabellenplatzes von Mering. Personell werden seine Probleme gerade kleiner. Raphael Allgaier trainiert wieder und auch der zuletzt an Grippe erkrankte Rico Peter hat sich zurückgemeldet.

SV Egg Nach dem Sieg in Kaufbeuren am vergangenen Wochenende war die Stimmung natürlich auf dem Höhepunkt, schließlich hatte man im Ostallgäu nicht nur einmal schlecht ausgesehen. Nun soll die Egger Serie auch am Sonntag (15 Uhr) gegen den TuS Geretsried halten. Der wechselte im Sommer aus der Landesliga Südost in den bayrischen Westen und hat sich mit Srdan Ivkovic gleich noch einen Topstürmer geangelt. Ivkovic kam von Ligakonkurrent Garmisch-Partenkirchen an die Isar. „Wir wissen, dass der stark ist. Ein Stürmer der Extraklasse.“ Einen Sonderbewacher will Eggs Trainer Gerry Schedel trotzdem nicht für ihn abstellen. In Egg scheint man die anfänglichen Probleme in der Defensive nun in den Griff bekommen und genug Selbstbewusstsein gesammelt zu haben. Bis auf die Langzeitverletzten und dem verhinderten Simon Schropp sind alle Spieler an Bord. (jürs)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20107528522.tif
Versammlung

Arthur Abele hat in seiner Karriere 700 Tage lang trainiert

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden