Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Fechten: Er selbst hat fast alles gewonnen

Fechten
14.11.2020

Er selbst hat fast alles gewonnen

Ingo Weißenborn mit seinen vielen Medaillen. Als aktiver Florettfechter hat der Trainer des TSV Neu-Ulm so ziemlich alles gewonnen, was es in seinem Sport zu gewinnen gibt.
Foto: Stefan Kümmritz

Ingo Weißenborn war Weltmeister und Olympiasieger, jetzt ist er Trainer beim TSV Neu-Ulm. Derzeit wird er vom Lockdown ausgebremst – aber der Florettspezialist hat ja auch handwerkliches Geschick

Er hat sich in seiner Neu-Ulmer Innenstadtwohnung noch nicht komplett eingerichtet. Und auch wenn ihm die Präsentation seiner Medaillen nach eigenem Bekunden gar nicht so wichtig ist, hat der frühere Weltklassefechter Ingo Weißenborn seine Trophäen schon aufgehängt. Sie sind aus Gold, Silber und Bronze und blinken im hellen Licht so sehr, dass die Prägungen kaum zu erkennen sind. Der neue Neu-Ulmer, der im sachsen-anhaltinischen Bernburg an der Saale geboren wurde und in ein paar Tagen seinen 57. Geburtstag feiert, ist seit Anfang September Cheftrainer der Fechter vom TSV Neu-Ulm.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.