1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Heißer Tanz nur eine Halbzeit lang

Testspiel

04.07.2016

Heißer Tanz nur eine Halbzeit lang

Illertissens Neuzugang Daniel Lang (rechts) brachte in Illerrieden seine Mannschaft im Testspiel gegen Drittligist VfR Aalen zwar mit 1:0 in Führung, am Ende hatte der Gegner aber die Nase mit 5:1 ganz klar vorne.
Bild: Ilse Riedel

Gerrit Wegkamp gelingen beim 5:1-Sieg seines VfR Aalen gegen den FV Illertissengleich vier Tore. Zuvor hatte Letzterer ein ganz enttäuschendes Erlebnis gehabt

Fußball-Regionalligist FV Illertissen unterlag am Samstag in einem Werbespiel in Illerrieden gegen Drittligist VfR Aalen klar mit 1:5 (1:1). Bis zur Halbzeit war das Spiel völlig ausgeglichen, nach der Pause sorgte Gerrit Wegkamp mit vier Toren, darunter einem Hattrick, für das Endergebnis.

Neuzugang Daniel Lang hatte die Illertisser in der 14. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, Alexandros Kartalis glich aus (42.). Innerhalb einer Viertelstunde (48./50./63.) sorgte nach der Pause Wegkamp, früherer Torjäger des FC Bayern München II, für den klaren Vorsprung der Ostälbler. In der 73. Minute erzielte er noch das 5:1.

Beim FVI kamen insgesamt 19 Spieler zum Einsatz. Trainer Holger Bachthaler war trotz des Ergebnisses zufrieden: „Ein sehr guter Test. Die erste Halbzeit war sehr gut, wir haben es leider versäumt, ein weiteres Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit hat man dann die hohe Qualität des Drittligisten gesehen. Insgesamt habe ich durchaus viel Positives gesehen.“ Aalens Trainer Peter Vollmann meinte: „Es waren zwei völlig verschiedene Halbzeiten. In Halbzeit eins war Illertissen sehr gut, dann haben wir alle gebotenen Chancen genutzt.“

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Am kommenden Samstag (14 Uhr) empfangen die Illertisser mit der SG Sonnenhof-Großaspach einen weiteren Drittligisten.

Für eine Überraschung hatte Landesligist SV Egg am Freitagabend gesorgt, denn er schlug den FV Illertissen in einem Testspiel 4:2 (3:2). Simon Schropp (2) und Manuel Schedel erzielten die Tore für Egg, hinzu kam ein Eigentor der Illertisser. Maximilian Löw und Furkan Akaydin trafen für den FVI. Der hatte über 90 Minuten Probleme, gegen die Gastgeber ins Spiel zu kommen. Diese kämpften und liefen, als ginge es um ihr Leben. Dazu kam, dass der FVI bei zwei Toren Schützenhilfe leistete. Natürlich hatten die Illertisser nach täglichem Training schwere Beine, doch das ließ Trainer Holger Bachthaler nicht gelten. Er hatte insgesamt 19 Spieler eingesetzt, Moritz Nebel und Sebastian Enderle fehlten.

Zweite Garnitur gewinnt sicher beim TSV Babenhausen

Der FV Illertissen II wartete in einem Vorbereitungsspiel mit erfrischendem und temporeichem Fußball auf und gewann verdient mit 3:0 beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Babenhausen. Von Beginn an nahmen die Gäste das Heft in die Hand. In der 7. Minute erzielte Raphael Allgaier nach Zuspiel von Simon Zweifel das 1:0. Die Illertisser spielten weiter druckvoll und kamen nach sehenswerten Spielzügen zu klaren Chancen, die aber durch Ruben Beneke und zweimal Alexander Nollenberger nicht verwertet wurden. In der 42. Minute das 2:0, als Stephan Böck einen Freistoß von Simon Zweifel wuchtig einköpfte.

Zur zweiten Halbzeit brachte Trainer Lemke sieben neue Spieler. Babenhausen hatte gleich eine Topchance, aber Torhüter Krizan Pistel reagierte prächtig. Dann das Illertisser 3:0 (60.) durch einen satten Schuss von Maurice Strobel ins lange Eck. Zwei weitere Möglichkeiten durch Ole Hansen und Markus Notz blieben ungenutzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren