1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Julia Class schießt genauso gut, wie sie fährt

Mountainbike-Biathlon

20.09.2012

Julia Class schießt genauso gut, wie sie fährt

Die alpine Schülermannschaft des Skibezirks Alb-Donau hat sich in mannigfaltiger Form auf die kommende Wintersaison vorbereitet, unter anderem bei einem Mountainbike-Biathlon in Dottingen.
Bild: Skibezirk Alb-Donau

Junge alpine Rennläufer des Skibezirks Alb-Donau schlagen sich in Dottingen gut

Dottingen Die alpine Schülermannschaft des Skibezirks Alb-Donau nutzte die Sommerzeit, um Kondition und Kraft für die kommende Saison zu tanken. Nicht umsonst heißt es ja, dass der Wintersportler im Sommer gemacht wird.

Am vergangenen Wochenende begab sich ein Teil des Teams auf ungewohntes Terrain und nahm am Dottinger Mountainbike-Biathlon teil. Neben drei teils schwierigen und steilen Runden von je 2,5 Kilometern mit dem Mountainbike waren zwei Schießeinlagen (je fünf Schuss) mit dem Lasergewehr zu absolvieren. Fehlschüsse wurden durch Strafrunden ausgeglichen.

Insgesamt schlugen sich die alpinen Rennläufer recht gut. Am besten war Julia Class vom DAV Ulm, die dank tadelloser Schießleistung (nur zwei Fehlschüsse) und prima Kondition überraschend Zweite bei der weiblichen Jugend wurde. Angela Walter und Hannah Ruess (ebenfalls DAV Ulm) verpassten mit Rang vier und fünf knapp das Podest. Alexandra Heeger vom TSV Bad Urach kam als Jüngste der Alpinen auf den achtbaren siebten Rang.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der männlichen Jugend war die Konkurrenz deutlich größer als bei den Mädchen. Am besten schnitt hier Jannik Bartosch (ST Heroldstatt) ab. Er kam auf Platz sechs. Dicht dahinter kam sein Vereinskamerad Andre Föhner. Daniel Bonke (DAV Ulm) vergab wegen eines Sturzes kurz vor Schluss eine bessere Platzierung und wurde am Ende Elfter.

Die Mannschaft hat sich im Sommer mehrfach getroffen, um unabhängig von den individuellen Trainingsprogrammen auch gemeinsam zu trainieren. So waren die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 1997 bis 2001 beim Mountainbiken auf der Alb, bei dem neben Techniktraining auch Wert auf die Konditionsarbeit gelegt wurde. Bei einem Trainingswochenende in Steibis standen zwei Tage lang Kraft und Ausdauer im Vordergrund. Neben den Rädern waren zum Beispiel auch die Walkingstöcke dabei. Damit der Spaß nicht zu kurz kam, rundeten Bobfahren und Klettern die Trainingseinheiten ab.

Einige wagten sogar den Sprung von der Schanze

Zum Training der Vielseitigkeit haben die jungen Skiläufer auch bei den nordischen Disziplinen reingeschnuppert. So wagten sich einige nach entsprechender Einweisung und vorbereitenden Einheiten beim Mattenspringen sogar von der Schanze.

Mitte Oktober geht es wieder mit dem Schneetraining auf den österreichischen Gletschern los. (az)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1040013.tif
Tischtennis

Bürgermeister gegen Zehnkämpfer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen