Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Klappt der vorzeitige Klassenerhalt?

09.02.2018

Klappt der vorzeitige Klassenerhalt?

Ulmer Hockeyspieler treffen auf Böblingen

Nach den erfolgreichen Spielen gegen München und Erlangen, wollen die Hockeyherren des SSV Ulm 1846 den Klassenerhalt in der zweiten Regionalliga beim Dauerrivalen aus Böblingen endgültig eintüten.

Teambetreuer Lukas Futschik beschreibt die Begegnung als „das wohl wichtigste Spiel der Saison“. Das leuchtet ein, wenn man die Tabellensituation betrachtet. Nur einen Punkt liegen die Ulmer vor Böblingen, und dem ASV München. Der Kampf um die begehrten Plätze wird heiß.

An eine Niederlage will man bei den Ulmern lieber gar nicht denken, zwar ist in dem dann beginnenden Rechenspiel noch alles drin, doch würde ein Ulmer ein Sieg in Böblingen die Situation deutlich entspannen und den Verbleib in der Liga bereits vorzeitig sichern. „Wenn wir mannschaftlich so geschlossen auftreten, wie in den letzten beiden Spielen, sind wir nur schwer zu schlagen“, blickt Torhüter Clemens Ulrich optimistisch ins Wochenende.

Doch mit dem SV Böblingen wartet ein eiskaltes, eingespieltes Team auf die Spatzen, welches es während der laufenden Spielzeit immer wieder schaffte, wichtige Spiele zu ihren Gunsten zu drehen. Aktuell gibt es keine Verletzten in den Ulmer Reihen, sodass Trainer Sascha Heinrich aus dem Vollen schöpfen kann. (az)

Wer die Ulmer Hockeyspieler nach Böblingen begleiten will, kann das mit dem Fanbus tun. Abfahrt ist morgen um 15.30 Uhr an der Jahnhalle.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren