Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Bezirksliga-Stenos

27.04.2015

Neu-Ulm klettert auf Rang zwei

Neenstetten spielt wie Holzheim remis

In der Fußball-Bezirksliga gelang dem TSV Neu-Ulm der Sprung auf Rang zwei. Er siegte bei den SF Illerrieden 2:1 und profitierte dazu vom 2:2 des FC Neenstetten gegen den TSV Langenau. Kurios in dieser Partie: Der FC führte bis zur 89. Minute 2:0 und musste sich am Ende mit dem Remis begnügen. Am Tabellenende hat der TSV Holzheim erneut nicht verloren, aber eben auch nicht gewonnen. Das Schlusslicht kommt nach dem 1:1 gegen den SC Staig in Sachen Erreichen der Abstiegsrelegation kaum voran. Der FV Senden gewann 3:0 gegen den SV Oberroth (siehe gesonderten Bericht) und sollte in der Verfassung von gestern nicht in echte Abstiegsgefahr geraten.

SSG Ulm 99 – SSV Ulm 1846 Fußball II 1:4 (0:2). Die SSG machte es den Gästen leicht, weil die eigene Fehlerquote zu hoch war. Tim Barwan (20.), Jonas Angerer (38.), Alexander Cvijanovic (59.) und Aleksandar Oberkirsch (85.) nutzten das kaltschnäuzig aus. Der SSG reichten gelegentliche optische Vorteile nur zum 1:3 durch Ruben Beneke (70.).

SF Illerrieden – TSV Neu-Ulm 1:2 (0:1). Neu-Ulm hatte zwar Vorteile, war aber selten zwingend. In der 40. Minute musste ein Abpraller nach einer Ecke zur Führung durch Robin Schuhmacher herhalten. Illerrieden kam nach der Pause mit einem von Markus Nohr abgeschlossenen Konter zum Ausgleich (60.). Neu-Ulm war mit dem Treffer von Raphael Wiesenmayer, wieder nach einem Standard, nicht um die Antwort verlegen (71.). Illerrieden hatte in der Schlussphase dennoch das Remis auf dem Fuß.

SV Grimmelfingen – SF Rammingen 1:3 (0:0). Florian Steck brachte die Gäste mit einem Kracher aus 40 Metern überraschend in Front (53.). Andreas Mann baute dann weiter aus (70.). Vitali Lasarev brachte den SVG noch einmal heran (74.). Nachdem dann aber Halit Korkmaz wegen eines absichtlichen Handspiels die Rote Karte gesehen hatte (80.), war die Partie durch. Phillip Holz besorgte den Endstand (88.).

SC Türkgücü Ulm – TSV Blaubeuren 0:2 (0:1). Fabian Flinspach schockte mit seinem frühen Tor die Gastgeber (1.). Türkgücü wirkte nun unkonzentriert und hatte zudem Pech, dass ein vermeintlich reguläres Tor nicht anerkannt wurde. Blaubeuren machte dann durch Florian Dick alles klar (90.). Burak Arslan hatte zuvor bei den Hausherren Gelb-Rot gesehen (72.).

FC Neenstetten – TSV Langenau 2:2 (2:0). Neenstetten begann stark und führte durch Paul Maier (26.) und Dennis Kretschmann (37.) mit 2:0. Nach der Pause spielte der FCN auf Konter, fühlte sich aber wohl zu sicher. Die eigenen Chancen wurden zudem nicht genutzt. Jannik Kräutter mit der ersten echten Chance der Gäste (89.) und Hannes Sauter (90.) bestraften das.

TSV Holzheim – SC Staig 1:1 (0:1). Staig gab den Ton an und führte durch das Tor von Nico Märkle verdient (37.). Direkt nach der Pause ließen die Gäste zwei klare Chancen zur Entscheidung liegen. Holzheim fand erst nach einem Foul im Strafraum an Thomas Schwer richtig in die Partie. Halit Tiryaki besorgte mit dem verwandelten Elfmeter den Endstand (57.).

TSV Westerstetten – TSV Blaustein 0:2 (0:1). Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Das Tor zur Gästeführung durch Sebastian Hinkl fiel wie aus dem Nichts (45.). Nach der Pause forcierte Westerstetten seine Angriffsbemühungen, wurde aber beim Treffer von Tobias Wallisch zum Endstand klassisch ausgekontert (81.). Christian Schmohl sah bei den Älblern noch die Ampelkarte (83.). (mis)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren