Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Leichtathletik II

23.05.2018

Neue Bestzeit

Svenja Pfetsch ist im italienischen Brixen eine neue persönliche Bestzeit gelaufen.
Bild: Eugen Buchmüller

Vöhringerin Svenja Pfetsch beweist in Südtirol ihre starke Form

Beim Brixia-Meeting am Pfingstsonntag in Brixen ( Italien) ist die Vöhringer Leichtathletin Svenja Pfetsch eine neue Bestzeit über 200 Meter gelaufen. Über 100 Meter und mit der 4x100-Meter-Staffel holte Pfetsch weitere wertvolle Punkte für das Team Bayern.

Über die 100 Meter sprintete sie mit einer Zeit von 12,19 Sekunden auf den vierten Platz und holte 16 Punkte für Bayern. Kurz vor dem Start über 200 Meter begann es leicht zu regnen. Doch Svenja ließ sich nicht beirren und lief in 24,67 Sekunden zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Mit dieser Zeit wurde sie Sechste und holte damit weitere 15 Punkte für Bayern. In der 4x100-Meter-Aufstellung mit Tina Benzinger (LG Regensburg), Svenja Pfetsch, Mona Mayer (MTV Ingolstadt) und Viviane Heilmann (TV/DJK Hammelburg) lief das Quartett in einer Zeit von 47,32 Sek. auf einen tollen vierten Platz. Die vier Mädels bescherten ihrem Team somit weitere 16 Punkte.

Das Bayernteam der weiblichen Jugend erreichte im internationalen Vergleichskampf am Ende einen gelungenen sechsten Platz. In der Gesamtwertung (männliche und weibliche Jugend) landete das Bayern-Team mit 521,5 Punkten auf dem zweiten Platz hinter der Auswahlmannschaft aus der Lombardei.

Das internationale Meeting in Brixen gehört zu den besten Veranstaltungen im Jugendbereich. 18 Regionalauswahlen aus Italien, Slowenien, Süddeutschland und der Schweiz kämpften auf hohem Niveau für ihren Landesverband - für die Bayernauswahl. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren