1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Niederlage ist für Spartans kein Beinbruch

Football

23.05.2017

Niederlage ist für Spartans kein Beinbruch

Neu-Ulmer gewinnen in Landsberg zwei Viertel und werden doch geschlagen

Die Neu-Ulm Spartans boten in der Football-Regionalliga dem Landsberg X-Press in dessen Stadion durchaus Paroli, mussten sich aber doch mit 14:34 deutlich geschlagen geben.

Der Trainer der Spartans, Daniel Koch, der sich vorher für das Match einiges ausgerechnet hatte, stellte fest: „Diese Niederlage ist noch kein Beinbruch. Wir wussten vorher, dass Landsberg auch ohne seinen amerikanischen Quarterback ein Meisterschaftskandidat ist.“ Der Spirit ist bei den Neu-Ulmern da, aber rein sportlich haben sie noch nicht richtig in die Erfolgsspur gefunden. In der wechselseitigen Partie haben die Spartans den Gegner im ersten Viertel gut beherrscht und diesen Spielabschnitt 7:0 gewonnen. Danach verpassten sie einige Chancen und das baute die Landsberger auf. Sie düpierten die Neu-Ulmer Abwehr mehrfach und punkteten kräftig. Das zweite Viertel ging klar mit 21:0 an die Gastgeber.

Im dritten Spielabschnitt traten die Spartans auf wie im ersten und ließen nichts zu. Wieder gewannen sie das Viertel mit 7:0 und beim Stand von 14:21 war die Begegnung noch längst nicht verloren.

Im letzten Viertel gelangen den Landsbergern aber zwei weitere Touchdowns und ein Zusatzpunkt, und damit war alles klar. Trotzdem war Daniel Koch recht zuversichtlich: „Ich glaube, dass wir auch vorne mitspielen können.“ (az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren