Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Pirrellos Kommentar: "Das war nichts"

22.03.2009

Pirrellos Kommentar: "Das war nichts"

Neu-Ulm (jürs) - Der TSV Neu-Ulm hat auch das dritte Spiel des Jahres nicht gewonnen. Gestern verlor er 0:1 gegen den SV Göppingen. Und Kapitän Alexander Höhne musste in der Halbzeit mit Verdacht auf Unterarmbruch raus. Er ist der Pechvogel des TSV. Erst ein Kreuzbandriss, dann ein Bandscheibenvorfall und nun eine neuerliche Verletzung.

Das Spiel war wenig erwärmend. Göppingen war über weite Strecken optisch überlegen, doch im Angriff harmlos. Neu-Ulm zeigte viel Einsatz, hatte aber während des gesamten Spiels keine echte Torchance. Farbe brachte nur der Laupheimer Schiedsrichter Gutzer ins Spiel. Seine Entscheidungen waren oft seltsam und er verteilte insgesamt neun gelbe Karten an beide Teams. Nach einer knappen halben Stunde senkte sich eine Flanke von Göppingens Philipp Schuler auf die Querlatte von Christian Mayers Kasten. Nach einer Stunde dann das Tor des Tages. Einen Freistoß verlängerte Steffen Thielfelder per Kopf zum 0:1-Endstand ins Tor der Neu-Ulmer. "Das war nichts", ärgerte sich TSV-Coach Sebastiano Pirrello.

Neu-Ulm: Mayer - Kaintzyk, Höhne (46.Trotta), Hanker, Lasarev - Frank, Allmendinger (67. Dencic), Pirrello, Krumm (73. Erdinc) - Straub, da Silva.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren