Newsticker
RKI: 11.336 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit 20. März unter 100
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Regionalliga Südwest: Des einen Freud...

Regionalliga Südwest
31.10.2019

Des einen Freud...

Stabilisiert seit dieser Saison das Ulmer Mittelfeld: Thomas Geyer kam vor der Saison vom Absteiger VfR Aalen an die Donau. Nach Jahren in der 3. Liga mussten die Ostälbler finanzielle Einbußen hinnehmen und einige Leistungsträger abgeben.
Foto: imago images/Hartenfelser

Jahrelang Stamminventar der 3. Liga, jetzt nur noch viertklassig: Der VfR Aalen empfängt die Ulmer. Die haben sich personell beim Absteiger bedient

Ein Abstieg ist schon schlimm genug, wenn man von den eigenen Fans aber mit den Worten „Danke für diese geile Saison...ihr Versager!“ verabschiedet wird, dann ist das ein doppelter Schlag in die Magengrube. So einen musste Ende April der VfR Aalen einstecken, als sein Abstieg aus der 3. Liga in die Fußball-Regionalliga Südwest drei Spieltage vor Schluss besiegelt war. Das Team von der Ostalb, das zur Jahrtausendwende von der Oberliga in die 3. Liga aufgestiegen war (die damals noch Regionalliga Süd hieß), gehörte 16 Saisons lang zum Stamminventar der dritthöchsten deutschen Spielklasse, unterbrochen nur von einer Spielzeit in Liga vier und ganzen drei Saisons in der Zweiten Bundesliga. Einer der Trainer der glorreichen Zeiten: Ralph Hasenhüttl, der derzeit den FC Southampton in der englischen Premier League trainiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren