Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Schlechte Nachrichten für Beuren

04.05.2018

Schlechte Nachrichten für Beuren

Zwei Konkurrenten im Keller punkten

Die gestrigen Nachholspiele brachten Bewegung in den Tabellenkeller der Fußball-Bezirksliga. Der SV Beuren musste tatenlos mit ansehen, wie der SV Asselfingen zu einem 5:2-Erfolg beim TSV Erbach kam. Gleichzeitig durfte sich der FC Neenstetten über ein 0:0 gegen die SSG Ulm freuen. Beide Teams zogen damit in der Tabelle an Beuren vorbei. An der Tabellenspitze kam Türkspor Neu-Ulm zu einem knappen 3:2-Sieg beim SV Lonsee. Tiefenbach eroberte sich mit letztem Aufgebot durch ein 1:0 gegen den SSV Ulm 1846 Fußball II den dritten Tabellenrang zurück.

SV Tiefenbach – SSV Ulm 1846 Fußball II 1:0 (0:0). Tiefenbach pfiff personell aus dem letzten Loch, setzte aber der technischen Übermacht der Ulmer Kampf entgegen. Manuel Moro gelang in der 77. Minute das Tor des Tages.

TSV Erbach – SV Asselfingen 2:5 (0:2). Erbach geriet durch zwei üble Böcke in Rückstand. Gabriel Friedrich (11.) und Martin Sachs (38.) profitierten eiskalt. Mikael da Silva (52.) und Martin Aggeler (56.) besorgten zwar binnen vier Minuten den Ausgleich. Einen weiteren Schnitzer des TSV nutzte Friedrich (62.), danach wurde Erbach von Tobias Schur (77.) und wieder Friedrich (81.) ausgekontert.

Schlechte Nachrichten für Beuren

SC Staig – FC Blaubeuren 2:0 (1:0). Philipp Reinhardt traf in der 38. Minute nach einem Konter, Nico Märkle entschied die Partie (83.).

FC Neenstetten – SSG Ulm 0:0 (0:0). In der ausgeglichenen Partie waren Torchancen Mangelware. Neenstetten traf immerhin einmal den Pfosten.

SV Lonsee – Türkspor Neu-Ulm 2:3 (2:2). Tolga Ciftci schoss die Gäste früh in Front (3.), Lonsee kam durch Aaron Mangold (8.) schnell zum Ausgleich. Türkspor wurde jetzt überlegener und kam durch Cemre Onay zur erneuten Führung (17.). Der erneute Ausgleich durch Mohammed Nakkar (35.) war schmeichelhaft. Nach dem Seitenwechsel wurde Türkspor nervös. Auch der Sieg bringende Treffer von Kevin Ruiz sorgte für keine Sicherheit (60.). (mis)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren