Kreisliga-Topspiel

02.12.2013

Silheimer Sieg nach hartem Kampf

Dem Silheimer Steffen Waldmann (links, hier gegen Rajko Svilar) gelangen gegen Srbija Ulm das zweite Tor und auch der Siegtreffer.
Bild: Ilse Riedel

Der FCS bezwingt Srbija Ulm nach mitreißendem Spiel mit 3:2

Silheim Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A Donau zwischen dem FC Silheim und dem FC Srbija Ulm behielten die Hausherren mit einem 3:2-Erfolg alle drei Zähler. Die zahlreichen Zuschauer sahen von Anfang an eine Partie, die dem Fußballerherzen alles bot und für die Heimelf auch noch das entsprechende gute Ende parat hatte.

Im ersten Durchgang waren die Gastgeber das weitaus bessere Team, erspielten sich einige hochkarätige Chancen und erzielten bereits in der 3. Minute den Führungstreffer durch Manuel Bertele. Kurz darauf traten die Gäste das erste Mal in Erscheinung, als Silvio Mikic nach einem Fehlpass der Silheimer Abwehr auf Damian Lazicki passte, dessen Schuss aber FCS-Keeper Tim Rankl an die Latte lenkte (6.). Danach boten sich den Hausherren noch einige gute Gelegenheiten, um die Führung auszubauen. Doch André Ansorge brachte zweimal (9., 14.) das Leder nicht im Gehäuse unter. Auf der Gegenseite verzog Mikic völlig frei stehend (19.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff des teilweise merkwürdig pfeifenden Unparteiischen Eugen Feldengut aus Gundremmingen erzielte Steffen Waldmann das 2:0 für seine Farben. Allerdings profitierte er dabei von einem Fehler des Ulmers Rajko Svilar, der das Spielgerät total unnötig vertändelte (39.). Somit wurden mit einer verdienten Zweitoreführung die Seiten getauscht.

Die Bibertaler hatten in den ersten 45 Minuten so ziemlich alles richtig gemacht. Sie setzten den Gegner permanent unter Druck und zwangen ihn so zu Fehlern. Die Ulmer machten gerade das Gegenteil davon und lagen deshalb auch zurecht im Hintertreffen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach der Pause zeigen die Gäste dann ihr wahres Gesicht

In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste ihr wahres Gesicht. Sie drängten nun vehement Richtung Silheimer Tor. Denis Divkovic zimmerte einen Freistoß an den Pfosten (62.) und blies damit zur Aufholjagd. Tomasz Strzelec markierte per Direktabnahme den 1:2-Anschlusstreffer (66.) und brachte damit seine Mannschaft wieder zurück ins Spiel. Sener Berber hätte in der 77. Minute für den Ausgleich sorgen können, scheiterte aber mit seinem Schuss an Rankl, den Nachschuss setzte Divkovic in den Fangzaun (77.). Nun kamen die turbulenten Minuten: Zuerst gelang Mikic der viel umjubelte Ausgleichstreffer für seine Truppe. Dann aber wollten sie wohl zu viel und waren bei einem blitzsauberen Konter der Gastgeber viel zu weit aufgerückt und auch überhaupt nicht im Bilde, sodass erneut Waldmann aus kurzer Distanz der Siegtreffer gelang (84.). (wgo)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
imm011.jpg
Landesliga Bayern

TSV Landsberg: Ein Gegner für den FVI II, der nach Höherem strebt

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket