Newsticker
RKI registriert 15.685 Corona-Neuinfektionen und 238 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. TSG Söflingen mit Losglück in Liga drei

04.05.2021

TSG Söflingen mit Losglück in Liga drei

Kuriose Entscheidung bei den Handballern

Am Ende entschied das Los – und der glückliche Gewinner heißt TSG Söflingen. Die Handballer aus der Ulmer Vorstadt steigen in die dritte Liga auf. Dort treffen sie in der kommenden Spielzeit voraussichtlich auf den VfL Günzburg und den TSV Blaustein.

Zum Losentscheid kam es, weil es für die zwei Aufstiegsplätze der corona-bedingt abgebrochenen Baden-Württemberg Oberliga insgesamt vier Bewerber gab. Die beteiligten Vereine verständigten sich übereinstimmend darauf, dass der TSV Neuhausen/Filder aufgrund der früher erreichten Ergebnisse aufsteigen soll. Ebenfalls aufgrund sportlicher Kriterien schied der TV Bittenfeld II aus. Blieben aus Sicht des Dachverbands Handball Baden-Württemberg (HBW) die TSG Söflingen und die SG Köndringen-Teningen. Da eine Lösung auf dem Spielfeld für absehbare Zeit undenkbar erschien, blieb nur das Los.

In den Jubel aufseiten der TSG Söflingen mischte sich entsprechend Erleichterung. So sagte Geschäftsführer Markus Brodbeck: „Endlich sind wir wieder dort, wo wir jahrelang waren.“ Trainer Tobias Klisch bemerkte: „Wir sehen das Losglück auch als eine Art Verpflichtung.“

Den Weg zum Söflinger Aufstieg geebnet hatte der Deutsche Handball-Bund (DHB) durch seinen Beschluss, insgesamt zwölf Vereine aus den bundesweit elf Oberligen nach oben zu lassen.

Da die Dritte Liga künftig fünf Staffeln und damit eine mehr als bisher aufweisen wird, stehen die geografischen Zusammensetzungen noch nicht fest. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren