Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte

Inline-Slalom

20.05.2015

Titel-Tripel für Neu-Ulm

Die Konkurrenz für Wanzke und Zörlein kommt aus dem eigenen Verein

Die Inlinefahrer des DAV Neu-Ulm haben sich bei der baden-württembergischen SlalomMeisterschaft im schwäbischen Unterlenningen die Titel der Inline-Slalommeister bei den Frauen sowie bei der weiblichen und der männlichen Jugend geholt.

Bei der weiblichen Jugend war Marina Seitz nach zwei überragenden Laufbestzeiten die große Favoritin im Finale. Dieser Rolle wurde sie vollauf gerecht. Die Weltcup-Gesamtsiegerin der vergangenen Saison sicherte sich in überlegener Manier den Titel.

Bei der männlichen Jugend U21 demonstrierte Manuel Zörlein mit der absoluten Tagesbestzeit aller Starter, dass er derzeit der wohl weltweit beste Techniker ist. In der Klasse U18 dominierte der Vöhringer Dominicus Wiedenmayer. Mit seinem Sieg qualifizierte er sich für das Finale um den Jugendtitel und setzte sich an die Spitze bei der Jugend. Nur Manuel Zörlein unterbot anschließend noch die Zeit seines Mannschaftskameraden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei den Frauen war die Neu-Ulmer Dreifachweltmeisterin Ann Krystina Wanzke eine Klasse für sich. In den beiden Läufen stellte sie jeweils die Bestzeit auf. Auch im Finale zeigte sie ihre Ausnahmestellung und gewann klar vor Manuela Schmohl vom SC Unterensingen. Ihrer Fabelzeit am nächsten kam ihre Mannschaftskameradin Marina Seitz.

In der Klasse U12 weiblich holte Vanessa Rogel aus Bellenberg den zweiten Rang. Eine durchaus mögliche Podestplatzierung vergab nach einem guten ersten Lauf Hanna Schug aus Vöhringen, die dennoch in den baden-württembergischen Landeskader berufen wurde. (bezö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren