Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

21.10.2009

Titel und deutscher Rekord

Vöhringen (sar) - Die Schützen von Pfeil Vöhringen haben sich bei der deutschen Meisterschaft in der Besetzung Tobias Piechaczek, Alexander Zellner und Christoph Schultheiß den Mannschafts-Titel bei den A-Junioren mit der Freien Pistole geholt. Obendrein steigerten die Vöhringer mit 1623 Ringen ihre Leistung aus dem vergangenen Jahr um elf Ringe und stellten damit einen deutschen Rekord auf. Tobias Piechaczek wurde mit 635,7 Ringen auch deutscher Meister in der Einzelwertung. "Das ist ein riesiger Erfolg", freute sich Gauschützenmeister Norbert Frank.

Tatsächlich hätte es kaum besser laufen können, denn alle drei Vöhringer Junioren qualifizierten sich für das Finale, in dem Tobias Piechaczek nichts anbrennen ließ. Die drei Ringe Vorsprung aus dem Vorkampf baute er noch weiter aus, sodass am Ende ein deutlicher Vorsprung von 4,6 Ringen gegenüber seinem Mannschaftskameraden Alexander Zellner zu Buche stand.

Der musste noch um Platz zwei bangen, denn die drei Ringe Vorsprung aus dem Vorkampf gegenüber Philip Aranowski schmolzen immer mehr zusammen. Im Endspurt konnte Zellner aber einen knappen Vorsprung von 0,7 Ringen ins Ziel retten. Auch für Christoph Schultheiß wurde trotz eines komfortablen Vorsprungs aus dem Vorkampf das Finale zu einer Zitterpartie. Doch nach einem mäßigen Start lief es bei ihm wieder gewohnt konstant und am Ende hatte der Vierte der Einzelwertung noch 4,3 Ringe Vorsprung auf den Fünften, Martin Hofmann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren