Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen

Kegeln

22.11.2018

Ulmerin mit 599 Holz

Die Neu-Ulmerinnen fuhren umsonst in die Fremde.

Thal und Gerlenhofen verlieren

Unverrichteter Dinge mussten die Keglerinnen des KV Neu-Ulm von ihrer Auswärtsfahrt zur SG Essingen zurückkehren. Weil deren Anlage defekt ist, wird das Spiel am Mittwoch, 5. Dezember, nachgeholt.

Die Verbandsliga-Keglerinnen des ESC haben zu Hause gegen den SV Heilbronn mit 5:3 gewonnen, hatten diesen Sieg aber vor allem zwei Ausfällen auf Heilbronner Seite zu verdanken. Überragend war dabei Sabrina Häger, die auf glänzende 599 Kegel kam.

ESC Ulm: Häger (599), Fäßler (567), A. Ruß (564), K. Ruß (557), Lettner (553 Holz), Wolfsteiner (537).

Eine deutliche 2:6-Niederlage mussten die Kegler von Alle Neune Thal bei ihrem Gastspiel bei Losodica Munningen in der Landesliga Süd einstecken. Nur der stärkste Thaler, Thomas Lehner, überzeugte mit 568 Holz und dem Gewinn des Mannschaftspunktes. In der Tabelle rutschten die Thaler durch die Niederlage vom siebten auf den achten Tabellenlatz.

Thal: Lehner (568), Ferigutti (553), König (537), Kandler (533), Mazeth/Dworatschek (522), Abt (504).

Im letzten Vorrundenspiel der Bezirksoberliga Schwaben hat der FV Gerlenhofen mit 3:5 in Kipfenberg verloren. Gleich zum Start wurde der FVG vom Gegner überrollt, dessen erste zwei Kegler spielten zusammen bundesligataugliche 1200 Holz.

FVG: Bühler (599), Mazeth (561), Klose 539, Ritlewski 539, Schwarzmann (515), Hinke (509). (az, hatz, ser)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren