Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

15.06.2009

Viererpack von Lormes

Ulm (chu) - Alle Hände voll zu tun hatten die Helfer des SSV Ulm 1846 bei den Regionalmeisterschaften der Leichtathletik-Schüler im Donaustadion. Die fast 300 Teilnehmer aus 30 Vereinen dankten die guten Bedingungen mit sehr starken Leistungen. Mit zwölf Titeln konnten sich auch die Schüler des Alb-Donau-Kreises gut in Szene setzen. Allen voran Christian Lormes vom Gastgeber SSV Ulm 1846, der gleich vier Mal erfolgreich war.

Zusammen mit Patrick Riemenschneider, Mario Habedank und Heiko Hinneberg stürmte Lormes mit 47,08 Sekunden in der Sprintstaffel gleich an die württembergische Spitze. Siegen über 100 Meter in 11,99 und über 300 Meter in 39,37 Sekunden folgte dann noch der Titelgewinn über seine Spezialdisziplin 80 Meter Hürden in 11,00. Den von David Winterstein gehaltenen Kreisrekord verfehlte der 15-Jährige wegen eines Hängers an der letzten Hürde.

Ähnlich erfolgreich war Patrick Riemenschneider, der sich bei den 14-Jährigen über 100 Meter in 12,60 und über 80 Meter Hürden in 12,63 Sekunden durchsetzte. Im Weitsprung fügte er mit 5,32 m noch einen zweiten Platz hinzu.

Zwei weitere Silberränge holten die Hochspringer Mario Habedank und Benno Freitag (SSV Ulm 1846).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren