Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"

29.06.2017

Wysocki zurück in Elchingen

Kevin Wysocki

Neuzugang ist einalter Bekannter

Der erste Neuzugang der Elchinger Scanplus-Baskets ist ein alter Bekannter: Kevin Wysocki hat bereits in der Saison 2015/16 für den Verein in der Pro B gespielt und er kehrt jetzt zu den Elchen zurück. In seinem ersten Jahr bei der Mannschaft von Trainer Dario Jerkic hat Wysocki im Schnitt 13 Punkte, vier Rebounds, vier direkte Korbvorlagen und zwei Ballgewinne beigesteuert. Seine beste Leistung lieferte er mit 27 Zählern im Spiel gegen den Nachbarn Weißenhorn ab. Der 30-jährige und 1,98 Meter große Deutsch-Pole verfügt über reichlich Erfahrung. In seiner Karriere hat er unter anderem für den polnischen Erstligisten Jezioro Tarnobrzeg und für Magdeburg in der Pro A gespielt. Zuletzt gehörte er zum Kader des Regionalligisten Herzogenaurach. Wysocki freut sich auf seine Rückkehr nach Elchingen: „Mit unerer Erfahrung, dem Spaß und der Liebe zum Basketball hoffe ich, dass wir alle wichtigen Ziele erreichen. Ich bin bereit für die Herausforderung.“

Kevin ist der jüngere Bruder von Konrad Wysocki, der in seiner Karriere unter anderem auch für Ratiopharm Ulm gespielt hat.

In ihrer Kaderplanung sind die Elche damit einen Schritt weiter gekommen. Dass die Leistungsträger Kristian Kuhn, Marin Petric und Marco Krstanovic bleiben, stand bereits frühzeitig fest. In der vergangenen Woche haben zudem Brian Butler und Filmore Beck verlängert. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren