29.03.2019

Zusammen mehr als 2450 Spiele

Copy%20of%20aktion_danke_schiri_SRG_Ulm(1).tif
2 Bilder
H. Rechenberg

WFV zeichnet zwei Bezirks-Schiris aus

Sie übernehmen mit eine der schwierigsten Aufgabe im Fußball: Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. 35 Persönlichkeiten aus dem Schiedsrichterwesen des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) wurden nun für ihr Engagement im Fußball ausgezeichnet, darunter auch zwei Unparteiische aus dem Fußballbezirk Donau/Iller. In der Kategorie Schiedsrichter unter 50 Jahren bekam Manuel Eggle vom VfL Unterfahlheim die Auszeichnung. Er ist seit 1997 Schiedsrichter mit inzwischen über 750 Spielleitungen. Bei den über 50-Jährigen prämierte der Verband Harald Rechenberg vom SV Nersingen. Schon seit dem Jahr 1982 steht er als Offizieller auf dem Platz und hat über 1700 Partien geleitet.

Die Aktion hinter den Auszeichnungen heißt „Danke Schiri“. Organisiert wird sie vom Deutschen Fußballbund. Ort der Verleihung war in diesem Jahr Reutlingen. „Für alle Preisträger ist ihre Tätigkeit als Schiedsrichter eine große Leidenschaft, die nicht immer nur Spaß und Freude mit sich bringt“, sagte der Verbandsschiedsrichterobmann Giuseppe Palilla aus Spaichingen über die Geehrten. (vowi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren