Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten

Bezirksliga

02.10.2019

Zwei schwere Aufgaben

Tiefenbachs Trainer Christoph Schregle ist derzeit zufrieden.
Bild: Horst Hörger

Tiefenbach bekommt es am Doppelspieltag mit harten Gegnern zu tun

Die Fußball-Bezirksliga ermöglicht sich in dieser Woche mit einem Doppelspieltag die verlängerte Winterpause. Auf den SV Tiefenbach warten dabei zwei anspruchsvolle Aufgaben. Am Donnerstag (15 Uhr) empfängt die Mannschaft um Trainer Christoph Schregle den Landesliga-Absteiger aus Blaustein. Am Sonntag (15 Uhr) muss Tiefenbach dann in Thalfingen ran.

Mit sechs Punkten Rückstand auf die SSG Ulm 99 liegen die Tiefenbacher aktuell auf dem fünften Tabellenrang. „Dass sich die SSG absetzen wird, war wohl zu erwarten“, beginnt Schregle seine Einschätzung der Liga. Dann aber wird seine Kristallkugel etwas milchig. „Dahinter wird der Rest der Liga wohl zusammenbleiben. Konstanz wird gefragt sein und deswegen ist eine Platzierung am Ende auch schwer einzuschätzen.“ Bislang ist er mit den Auftritten seiner Truppe im Wesentlichen zufrieden: „Wir hatten schon einige richtig gute Spiele“, blickt der Trainer zurück, schränkt dann aber ein: „Gegen Söflingen und gegen Bermaringen haben wir jeweils eine Halbzeit lang richtig Scheiße gebaut. Das weiß die Mannschaft aber auch selbst.“ In diesen beiden Heimspielen kassierten die Tiefenbacher satte acht Gegentreffer. Insgesamt gewann der SVT bislang nur eines seiner vier Heimspiele. Einen potenziellen Heimkomplex will der Ex-Profi aber nicht erkennen. Seiner Mannschaft bietet sich am Donnerstag im Heimspiel gegen den TSV Blaustein die Möglichkeit, seine These zu unterstreichen: „Wir dürfen diese erfahrene Truppe nicht ins Spiel kommen lassen. Wir haben auf jeden Fall das Zeug, auch in dieser Partie etwas zu holen.“

Am Sonntag in Thalfingen rechnet Schregle dann ebenfalls mit einem Gegner auf Augenhöhe. Er kennt die Thalfinger als kampfstarke Truppe und geht davon aus, dass in dieser Partie Kleinigkeiten das Pendel ausschlagen lassen. Mit Lukas Stenke (Kreuzbandriss) wird neben Nico Weber ein Langzeitverletzter fehlen. „Die beiden tun uns richtig weh“, sagt Schregle.

Stark gefordert wird auch der TSV Obenhausen sein. Am Donnerstag gastiert der Tabellenführer von der SSG Ulm bei der Hille-Truppe. Am Sonntag geht es nach Lonsee. Die SGM Aufheim/Holzschwang tritt am Tag der Deutschen Einheit bei der TSG Söflingen zum Aufsteigerduell an, bevor am Sonntag der TSV Langenau nach Holzschwang kommt. Für den FC Burlafingen muss Rehabilitation für die 1:6-Klatsche in Lonsee angesagt sein. Die Aufgabe am Donnerstag beim schwer einzuschätzenden TSV Langenau ist aber alleine schon schwer genug. Mit dem SC Türkgücü Ulm kommt am Sonntag gleich das nächste Kaliber zum FCB. Thalfingen steht am Donnerstag in seinem Spiel bei Srbija Ulm ebenfalls vor einer hohen Hürde, bevor dann Tiefenbach aufkreuzt. Alle Spiele beginnen um 15 Uhr. (mis)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren