1. Startseite
  2. Klartext
  3. Ball oder Hochzeit? So stylst du eine festliche Frisur

Haare

17.05.2018

Ball oder Hochzeit? So stylst du eine festliche Frisur

Wie du selbst eine Frisur zum Abiball stylen kannst, zeigt Klartexterin Lena.
Bild: Gambarini Federico, dpa (Symbolfoto)

K!ar.Texterin Lena zeigt, wie man ganz leicht eine Frisur für einen besonderen Anlass frisiert. Alles was du dazu brauchst, sind lange Haare und etwas Geduld.

Du suchst noch nach der passenden Frisur, aber der Abschlussball ist schon nächste Woche? Dann bist du hier genau richtig! Ich zeige dir Schritt für Schritt eine einfache Flechtfrisur mit Messy Bun.

Am besten funktioniert dieser Style mit brustlangem Haar. Die Haare solltest du dir am Vorabend oder am Morgen des großen Tages waschen, dabei die Spülung weglassen. Wenn sie dann immer noch rutschig sind, kannst du mit Trockenshampoo nachhelfen. Das sorgt für einen besseren Halt. Wenn du willst, kannst du die Frisur natürlich noch mit Accessoires aufpeppen. Dabei achtest du am besten darauf, dass das Accessoire ein Detail aus deinem Outfit aufgreift. So sieht alles ein bisschen abgerundeter aus.

Schritt für Schritt zum französischen Zopf

Trenne eine dreieckige Haarpartie von deiner rechten Schläfe und der Mitte der Stirn ausgehend zum rechten oberen Hinterkopf ab und bürste diese noch einmal durch. Nun flechtest du bis unterhalb des linken Ohrs einen französischen Zopf. Wie das geht, erkläre ich dir genau: Unterteile die Haarpartie dazu in drei gleich große Strähnen und folge den Schritten zwei bis vier.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lege die rechte Strähne über die mittlere Strähne. Anschließend legst du die linke Strähne über deine neue mittlere Strähne. Versuche die Haare dabei möglichst fest zu ziehen, damit die Frisur gut hält.

Nimm eine Haarsträhne rechts vom Geflochtenen auf und lege diese zusammen mit deiner rechten Strähne über die mittlere.

Nun nimmst du eine Haarsträhne links vom Geflochtenen auf und legst sie ebenfalls zusammen mit der linken Strähne über die mittlere. Wiederhole Schritt drei und vier, bis du unterhalb vom linken Ohr angekommen bist. Verflechte dabei alle Haare. Falls die Strähnen nach den einzelnen Schritten leicht auseinanderrutschen, kannst du nach jeder zweiten bis dritten Flechtung etwas Haarspray zur Befestigung aufsprühen.

Befestige den Zopf nun mit einem Haargummi und ziehe die Haare beim letzten Mal nicht ganz durch. An dieser Stelle musst du eventuell etwas ausprobieren, bis du die für deine Haartextur kompatible Länge der Schlaufe gefunden hast.

So sieht die Messy-Bun-Frisur nach Schritt eins bis vier aus.
Bild: Lena Angerer

Auch bei Frisuren gilt: Üben, üben, üben

Nun ziehst du vorsichtig eine Haarsträhne aus der Schlaufe hoch und pinnst sie mit einer Bobby Pin oberhalb des Haargummis fest. So verfährst du mit zwei bis drei weiteren Strähnen und kreierst so die obere Hälfte des Messy Buns. Die herunterhängenden restlichen Haare steckst du in den Haargummi und vervollständigst deine Frisur. Solltest du mit dem Messi Bun noch nicht zufrieden sein, kannst du einzelne Stellen mit weiteren Pins verändern, bis dir das Ergebnis gefällt. Anschließend alles mit Haarspray fixieren, damit die Frisur den ganzen Abend übersteht und nicht auseinanderfällt.

Für Schlaufe und den Knoten brauchst du vielleicht ein bisschen Übung.
Bild: Lena Angerer

Wenn du selten deine Haare frisierst, kann es sein, dass die Frisur nicht auf den ersten Versuch klappt. Dann aber nicht verzweifeln! Es kann helfen, wenn du den Bun mal an einer anderen Person, zum Beispiel an deiner Schwester oder der besten Freundin ausprobierst, damit du dann später besser vor Augen hast, wie die einzelnen Schritte aussehen müssen. Auch hilft es, wenn du den französischen Zopf zuerst an einer Stelle übst, die du vor dir im Spiegel sehen kannst. Dafür eignet sich zum Beispiel die Stirnseite.

Voilà – die fertige Frisur für deinen Abschlussball.
Bild: Lena Angerer
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0179.tif
Bildung

Wie finde ich den richtigen Studiengang?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen