Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. 1,5 Millionen für die Städte und Gemeinden

25.03.2009

1,5 Millionen für die Städte und Gemeinden

Landkreis (kai) - Gute Nachricht für die Städte und Gemeinden: Der Landkreis Günzburg senkt die Kreisumlage um 1,5 Punkte und lässt den Kommunen damit in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Euro zukommen. Das letzte Wort hat zwar der Kreistag, doch nach dem einstimmigen Votum des Kreisausschusses gestern Nachmittag dürfte das nur noch Formsache sein.

Die kommunalen Finanzen sind in Teilen eine Art Verschiebebahnhof. Der Landkreis erhebt von den Städten und Gemeinden die Kreisumlage, der Bezirk Schwaben wiederum bittet die Landkreise in Form der Bezirksumlage zur Kasse.

Da 2009 trotz der momentanen Wirtschaftskrise für die öffentliche Hand noch ein halbwegs ordentliches Jahr ist, hat der Bezirk seine Umlage gesenkt, wenn auch nur um mäßige 0,3 Punkte. Der Landkreis erspart sich dadurch eine "Abgabe" von rund 295 000 Euro.

In früheren Jahren wurde die Hälfte einer solchen Senkung an die Kommunen weitergegeben, die anderen 50 Prozent behielt der Landkreis für sich. Heuer zeigt sich der Landkreis Günzburg großzügiger.

Dank seiner derzeit noch hohen Finanzkraft erlässt er den Kommunen die erwähnten 1,5 Millionen Euro. Allerdings um den Preis, dass der Landkreis das eine oder andere Projekt abspecken oder auf 2010 schieben muss.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren