1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. 18-Jährige missachtet Vorfahrt: Drei Schwerverletzte

Ziemetshausen

21.07.2019

18-Jährige missachtet Vorfahrt: Drei Schwerverletzte

Drei Schwerverletzte und ein Totalschaden in Höhe von rund 21.000 Euro sind das traurige Ergebnis eines Unfalls auf der B300 in Ziemetshausen.
Bild: Foto Weiss

Samstagabend wollte eine 18-Jährige in Ziemetshausen auf die B300 auffahren. Dabei nahm sie einem Autofahrer die Vorfahrt. Beim Unfall gab es drei Schwerverletzte.

Wie die Polizei mitteilte, kam es Samstagabend gegen 20 Uhr auf der B300 in Ziemetshausen zu einem folgenschweren Unfall mit zwei Pkw und drei Schwerverletzten.

Eine 18-Jährige missachtete laut Polizei beim Auffahren von der Fuggerstraße auf die B300 die Vorfahrt eines herannahenden Fahrzeugs. Der Autofahrer versuchte noch den Zusammenstoß zu vermeiden, indem er zur Fahrbahnmitte auswich. Das Manöver misslang, beide Autos krachten ineinander und schleuderten in die Grünfläche. Ein Baum stoppte das Fahrzeug des ausweichenden Autofahrers, der Pkw der Unfallverursacherin kam auf der Wiese zu stehen.

Nachdem der Notruf einging, eilten Feuerwehren aus Thannhausen, Ziemetshausen und Muttershofen, sowie zwei Rettungswagen, Notarzt und drei Streifenwagen der Polizei Krumbach zum Unfallort.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der Kolllission wurden die 18 Jährige, ihre Beifahrerin und der Autofahrer schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber brachten die beiden Frauen ins Krankenhaus. Der Mann wurde mit dem Krankenwagen zur weiteren Behandlung in ein anderes Hospital gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, beide mussten von einem Abschleppunternehmer geborgen werden. Laut Polizei beläuft sich die Schadensumme auf rund 20.000 Euro. Zudem war eine Reinigung der Fahrbahn durch ausgelaufene Betriebsstoffe erforderlich. Während der Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße für den Verkehr komplett gesperrt.

Weiter berichtet die Polizei, dass noch vor dem Abtransport der Verletzten beim Fahrer des vorfahrtsberechtigen Wagens eine Alkoholfahne bemerkt wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme veranlasst, außerdem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren