Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Aichen: Alois Kling erneut Bürgermeisterkandidat

Aichen

02.08.2019

Aichen: Alois Kling erneut Bürgermeisterkandidat

Alois Kling kandidiert im Jahr 2020 erneut bei der Aichener Bürgermeisterwahl.
Bild: Karl Kleiber

Langjähriger Aichener Rathauschef tritt 2020 wieder an. Der 73-Jährige ist seit mittlerweile 17 Jahren Bürgermeister.

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Alois Kling (73) die Frage, die schon lange im Raum stand, beantwortet: „Wenn ihr mich unterstützt, kandidiere ich nochmals bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 für das Amt des ersten Bürgermeisters.“ Diese Ankündigung wurde von den Ratsmitgliedern positiv entgegengenommen und die Unterstützung zugesagt. Was wohl bedeutet, dass das Gremium weiter, wie die letzten 17 Jahre, mit ihm zusammenarbeiten will. Damit ist Kling der älteste Gemeindechef im Landkreis, der eine vierte Amtszeit anstrebt.

Kling ist am 14. Oktober 1945 in Aichen geboren und hat vier Geschwister. Von Beruf ist er Agrar-Fachwirt und betreibt im Nebenerwerb seine eigene Land- und Forstwirtschaft. Bis 2014 war er hauptberuflich Steuer-Sachbearbeiter für landwirtschaftliche Betriebe, dies macht nun sein Sohn Michael, der im Mai 2019 als Nachrücker auch in den Gemeinderat kam. Seit 1980 ist er mit seiner Frau Margarete, geb. Schedel, verheiratet. Die Klings haben zehn Kinder. Er ist CSU-Mitglied und bei der Freiwilligen Feuerwehr Aichen.

Beim Männerchor „Zusamklang“ und Kirchenchor singt er aktiv mit und spielt Akkordeon. 1984 kam er erstmals in den Gemeinderat. Seit 1996 fungiert er als Erster Bürgermeister der Gemeinde Aichen mit Bernbach und Ruhfelden sowie den Ortsteilen Memmenhausen mit Nachstetten und Obergessertshausen. (kk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren