Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Aktionsreiches Finale der Vitalwoche

28.06.2009

Aktionsreiches Finale der Vitalwoche

Krumbach Abschließend zur ersten Vitalwoche boten gestern 28 Aussteller auf dem Marktplatz noch einmal zahlreiche Aktionen für alle, denen die Gesundheit am Herzen liegt. "Gott sei Dank macht das Wetter mit", atmeten die Aktiven wie auch die Besucher erleichtert durch. Um 10 Uhr war "Startschuss" der Gesundheitsmesse und zügig füllte sich schon bis zur Mittagszeit der Marktplatz.

Präsentiert wurden Neuheiten wie auch Traditionelles aus dem Gesundheitswesen. Das Bayerische Rote Kreuz stellte neben dem anderen Fuhrpark den neuen Notfallwagen vor, der zum Rettungswagen aufgerüstet wurde. Somit ist im Notfall ein zweites Rettungsfahrzeug in Krumbach im Einsatz, informierten Rettungsassistenten des Bayerischen Roten Kreuzes. Nebenbei konnten sich die Besucher noch den Blutdruck messen lassen.

Wie schön und attraktiv unsere Gemeinden Wiesenbach, Deisenhausen, Breitenthal und Aletshausen sind, veranschaulichte eine Bildergalerie der Mitglieder der Verwaltungsgemeinschaft. An diesem Stand konnten die Interessenten ein kleines Preisrätsel ausfüllen, bei dem es Karten für den Flexibus zu gewinnen gab.

Die Leitbild-Projektgruppe Natur und Umwelt lud gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Günzburg in den "Sinnengarten" der Berufsschule Ursberg. Aufgezeigt wurde, wie das Auge das Gehirn täuscht, wie zum Beispiel in einem Spiegelkabinett. Dr. Roland Schmid, Leiter des Gesundheitsamtes, erbrachte hier gemeinsam mit einem Mitarbeiter den gewissen "Aha-Effekt" durch Wahrnehmung und Täuschung. Durch Sehen, Hören, Riechen, Fühlen nahmen die Besucher hier die Erkenntnis mit, Sinne zu schulen und somit ein Leben lang zu genießen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Interessante Gespräche

Bewegung und Ernährung im Einklang vermittelten die Kartoffelwirte gemeinsam mit Donautal-Aktiv und Gesundheitspädagogin Annemarie Zimmermann. Natürliche Wege zur Vitalität im Alltag und wie diese durch gesunde Ernährung und Bewegung erhalten bleibt: Dies konnte in interessanten Gesprächen in Erfahrung gebracht werden.

Bei den Fühl- und Barfußpfaden zogen nicht nur die Kinder gerne ihre Schuhe und Socken aus sondern auch die Erwachsenen. Bei diesen und noch vielen weiteren Attraktionen vermittelten die Teilnehmer, dass es viele Wege gibt, wertvolle Gesundheit zu erhalten, denn: "In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist. Im Gleichklang mit sich selber sein - von Körper, Geist und Seele", betonte Annemarie Zimmermann. Damit brachte sie den Geist des Tages auf den Punkt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren