1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Am Sattelbogen sollen Bauplätze entstehen

Gemeinderatssitzung

09.10.2019

Am Sattelbogen sollen Bauplätze entstehen

Dieses marode Gebäude an der Mühlstraße von Balzhausen, das einmal ein Hühnerstall war, soll abgebrochen werden. Für das frei werdende Areal soll ein Bebauungsplan für ein allgemeines Baugebiet erstellt werden.
Bild: Karl Kleiber

In Balzhausen soll bei der 3. Änderung des Bebauungsplans nun die Erschließungsstraße entfallen

Die Gemeinderäte in Balzhausen berieten bei der jüngsten Sitzung hauptsächlich über Bebauungspläne (BBP), Satzungsänderungen und Gebühren bei Trink- und Abwasser. Des Weiteren wurde ein Feldweg zur Ortsstraße aufgestuft und der Erschließungsstraße „Am Leihwegfeld“ gewidmet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

1975 wurde bei der Aufstellung des BBP „Am Sattelbogen“, im Norden des Ortes – nicht zu verwechseln mit der Sattelbogenstraße im Osten – eine Erschließungsstraße zwischen der Augsburger Straße und „Am Kreuz“ eingeplant. Diese solle nun auf Antrag eines Grundbesitzers entfallen. Dafür soll auf den Flurstück-Nummern 575 und 576 und Teilflächen aus Flur-Nummer 572 und 576/1 ein allgemeines Wohngebiet mit vier rund 1000 Quadratmeter großen Parzellen ausgewiesen werden. Der BBP kann im beschleunigten Verfahren ohne Umweltprüfung aufgestellt werden, informierte Bürgermeister Daniel Mayer.

Mit 13:0 Stimmen wurde der 3. Änderung des BBP im vereinfachten Verfahren zugestimmt. Von der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit wird abgesehen. Diese wird aber entsprechend der Regelung des Baugesetzbuches informiert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein weiterer Bürger stellte ebenfalls einen Antrag zur Aufstellung eines Bebauungsplanes im Bereich „Mühlweg“. Betroffen sind die Grundstücke Flur-Nummer 1411 und 1412 der Gemarkung Balzhausen, die sich im südlichen Ortsbereich, östlich der Hasel befinden, besser bekannt als „Hühnerfarm“. Die beiden Areale liegen baurechtlich im Außenbereich und sollen als allgemeines Baugebiet ausgewiesen werden. Das Flurstück 1411 soll geteilt und an dessen Südseite rund 4900 Quadratmeter abgetrennt werden. Der dort stehende ehemalige Hühnerstall wird abgebrochen, um eine Bebauung möglich zu machen. Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch die maroden Gebäude des nördlichen Teils entfernt, der dann bebaut wird.

Vom Antragsteller werden laut Bürgermeister die für die Bauleitplanung und sämtliche damit verbundenen Kosten übernommen. Trinkwasser und Abwasser sollen in einem städtebaulichen Vertrag geregelt werden. Zudem begrüßte Mayer die Maßnahme, da die Bauruinen kein schöner Anblick und dem Ortsbild nicht zuträglich seien. Das sahen die Gemeinderäte auch so und stimmten einhellig dem Antrag zu.

Nach der neuen Kalkulation der Verwaltungsgemeinschaft (VG), so Bürgermeister Mayer, werden die Wasserkostenbeiträge zum 1. Januar 2020 angepasst. Bei Alt-Anschließern (vor 1997) wird die neue Gebühr von 66 auf 69 Cent pro Quadratmeter Grundstücksfläche angehoben. Der Geschoss-Flächen-Beitrag wird um 20 Cent auf 5,55 Euro je Quadratmeter gesenkt. Neu-Anschließer zahlen ab 2020 für den Quadratmeter Grundstücksfläche 69 Cent (+3), für die Geschossfläche 6,20 Euro (-20 Cent).

Bei den Entwässerungsbeiträgen verhält es sich analog: Alt-Anschließer zahlen je Quadratmeter Grundstücksfläche statt 1,25 nun 1,31 Euro. Bei der Geschossfläche erhöht sich der Beitrag um 59 Cent auf 10,89 Euro. 1,68 Euro (-7 Cent) kostet die Neu-Anschließer der Quadratmeter Grundstücksfläche. Der Geschossflächenpreis erhöht sich von 11,20 auf 11,67 Euro je Quadratmeter.

Die Kalkulation der VG für die kostendeckende Schmutzwasser-Gebühr ergab ab 2020 für den Kubikmeter Abwasser eine Erhöhung um 20 Cent auf 1,94 Euro. Die Gebühr für Niederschlagswasser bleibt mit 15 Cent gleich. Alle Räte waren für die Anpassungen.

Im Norden von Balzhausen, unmittelbar an der Ortsgrenze zum Thannhauser Stadtteil Burg besteht seit etlichen Jahren das „Gewerbegebiet-Nord Balzhausen“. Bei der Errichtung der Infrastruktur wurde auch ein Stück des gemeindlichen Feldweges mit den Flur-Nummern 176 und 177 verwendet, der heute Bestandteil einer Wendeplatte der Erschließungsstraße „Am Leihfeldweg“ ist. Auf Grund des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes ist es laut Bürgermeister Mayer rechtlich notwendig diese Teilstücke zur Ortsstraße aufzustufen. Dies erfolgte einstimmig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren