Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. An der Lauterbacher Straße kann bald gebaut werden

Bebauungsplan

15.02.2020

An der Lauterbacher Straße kann bald gebaut werden

Gemeinderäte beschließen die zweite Erweiterung des Bebauungsplanes in Memmenhausen. Kommandanten wurden bestätigt

Im Gemeinderat Aichen ging es hauptsächlich um die zweite Erweiterung des Bebauungsplanes (BBP) „An der Lauterbacher Straße“ im Ostteil von Memmenhausen. Zur Beratung standen die Stellungnahmen der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange an. Einstimmig beschlossen wurden die notwendigen Änderungen sowie die erneute Auslegung des Planes. Architekt Gerhard Glogger ( Balzhausen), der den BBP „An der Lauterbacher Straße“ erstellt hat, trug die Stellungnahmen der Bürger, Behörden und Träger öffentlicher Belange zur zweiten Erweiterung dieses Gebietes detailliert vor, die er im Januar und Februar 2019 durchgeführt hat. Aus der Öffentlichkeit kam kein Einwand. Von den 19 angeschriebenen Behörden gaben nur fünf Stellungnahmen ab. Es handle sich um keine großen Änderungen, sondern nur um geringe Anmerkungen.

Grundsätzlich stellte Glogger fest: Für diesen BBP kann laut Landratsamt (LRA) Günzburg der gültige Flächen-Nutzungsplan für dieses Gebiet ohne Änderung verwendet werden. Bei einer weiteren Erweiterung nach Osten muss der aktuelle BBP dann eingearbeitet werden. Entgegen dem Vorschlag des LRAs wird keine Firstrichtung festgesetzt, um möglichst wenig Eingriffe in die Grundstücke zu machen. Die Abteilung Emissionsschutz machte aufmerksam, dass der Lärm von der nahen Lauterbacher Straße hinzunehmen ist. Es sind eventuell spezielle Schutzfenster einzubauen. Das Resort Landschaftspflege stellte fest, dass eine Eingrünung bereits vorhanden sei. Dadurch ist die Ausweisung einer Ausgleichsfläche nicht notwendig. Trotzdem, so Glogger, werden vier zusätzliche Bäume gepflanzt. Stützwände sollten aus Natursteinen errichtet werden. Außer Lärm- und Geruchsbelästigungen ist auch mit Staubaufkommen durch die Landwirtschaft zu rechnen, machte die Abteilung Landwirtschaft aufmerksam. Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth begrüßte den Hinweis, dass bei der Anlage von Parkflächen wasserdurchlässiges Material verwendet wird.

Das weitere Prozedere: Nach der endgültigen Einarbeitung der Stellungnahmen wird Glogger den BBP nochmals ortsüblich öffentlich auslegen und die Behörden-Beteiligung erneut durchführen. Diese haben diesmal nur noch zwei Wochen Zeit, um zu antworten. Einstimmig wurden die vom Planer vorgetragenen Änderungen beschlossen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die weiteren Themen

Bei der Dienst- und Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Memmenhausen im Januar standen Wahlen an. Der bisherige Kommandant Stefan Fischer erhielt erneut das Vertrauen der Wehrleute. Da der bisherige Zweite Kommandant Bernhard Fendt nicht mehr zur Verfügung stand, wurde als Nachfolger der bisherige Kassenprüfer Kilian Zott mehrheitlich gewählt. Nachdem Kreisbrandrat Stefan Müller die Wahl bestätigt hat, konnte nun der Gemeinderat die beiden Amtsträger bestellen. Fischer, der auch Gemeinderat ist, wurde mit 10:0 bestätigt, Zott mit 11:0. Bürgermeister Kling überreichte die Bestellungsurkunden.

Die Gemeinde Aichen erhält laut Wege-Nutzungsvertrag von den LEW Augsburg jährlich 25500 Euro Konzessionsabgabe. Da sich einige Änderungen ergeben haben, ist eine Nachtragsvereinbarung erforderlich, die auch Verbesserungen für die Gemeinde bringt. Dies wurde mit 11:0 angenommen und hat eine Laufzeit bis 2036. (kk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren