Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Attraktive Volkshochschule zieht mehr Leute an

Krumbach

08.05.2015

Attraktive Volkshochschule zieht mehr Leute an

Im ehemaligen Schwarz-Bäck-Haus, das zum Bürgertreff umgebaut wird, soll auch die Volkshochschule Räume erhalten. Bürgermeister Hubert Fischer (rechts) präsentierte bei der Hauptversammlung Leonhard Göppel und Vhs-Leiterin Johanna Herold die Pläne.
Bild: Manfred Keller

Besucher lieben das vielfältige Kursangebot wie nie zuvor. Jubiläumsausstellung zum 50-jährigen Bestehen geplant.

Krumbach Die Volkshochschule Krumbach feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Sie punktet heuer mit bislang nie erreichten Höchstzahlen an Kursen und Besucherrekorden in der Jahresbilanz. Vorsitzende Johanna Herold berichtete dies in der Jahresversammlung. Bürgermeister Hubert Fischer zeigte den Entwurf für das geplante „Haus für Familie, Bildung und Soziales“, das im „Zentrum Hürbens“ im ehemaligen Schwarz-Bäck-Haus entstehen soll. In dieser künftigen Sammel-Ansprechstelle für die Sozial- und Hilfseinrichtungen werden dann auch der Volkshochschule Räume zur Verfügung stehen. Die Stadt hat das Haus gekauft und unter anderem soll dort der Bürgertreff „Mit’anand“ einziehen.

Vhs-Vorsitzende Johanna Herold legte den Focus ihres Berichts auf Details der Jahresbilanz „in Sachen Erwachsenenbildung“. So gab es 2014 201 Vhs-Kurse, verteilt auf Krumbach und die Außenstellen Neuburg/Kammel, Thannhausen und Ziemetshausen. Dabei wurden 1354 Doppelunterrichtsstunden geleistet mit insgesamt 2209 Teilnehmern. Durchschnittlich belegten elf Teilnehmer einen Kurs (Vorjahre neun). Außerdem gab es Vorträge, Autorenlesungen, Filme und 16 Studienreisen. Einen „soliden Kassenbericht“ legte Vhs-Schatzmeister Uwe Leikert.

Neu gewählt wurde der Vorstand. Dabei blieben die Posten wie bisher besetzt: Johanna Herold (Vorsitzende), Leonhard Göppel (Stellvertreter) Uwe Leikert (als Sparkassendirektor der ideale Schatzmeister), Manfred Keller (Schriftführer), Walter Gleich und Werner Weiß (Kassenprüfer). In den Vhs-Außenstellen sind weiterhin im Einsatz: Gertrud Zimmermann-Wejda (Thannhausen), Josef Kuhn (Ziemetshausen). Die Arbeit in der bisher von Birgitta Maurer betreuten Außenstelle Neuburg/Kammel übernimmt die in der Verwaltung der Marktgemeinde Neuburg/Kammel tätige Marina Feustle. Im Ausblick berichtete Johanna Herold vom Literaturherbst, der gerade geplant werde, interessanten Reisezielen wie Berlin und Cinque terre und neuen Überlegungen zum Kurssegment im Hinblick auf die Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen. Auch eine große „Vhs-Jubiläumsausstellung“ im September in der Sparkasse Krumbach wird vorbereitet. (k)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren