Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Auszeichnung: Ehrungen für jahrzehntelange Arbeit

Auszeichnung
14.12.2018

Ehrungen für jahrzehntelange Arbeit

Sieben anwesende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden für ihr 40-jähriges Engagement in der Caritas und beim DRW geehrt. Insgesamt gab es heuer 13 40-jährige und 68 25-jährige Dienstjubiläen.
Foto: DRW/Liesenfeld

Dominikus-Ringeisen-Werk und St. Josefskongregation ehrten Mitarbeiter

Ursberg Das Dominikus-Ringeisen-Werk (DRW) und die St. Josefskongregation haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt, die in den verschiedenen Regionen des Werks 40 bzw. 25 Jahre im Dienst der Caritas stehen. Manche haben sogar ihre gesamte Arbeitszeit im Dominikus-Ringeisen-Werk verbracht. Bei der Ehrung wurde deutlich, wie vielfältig Menschen und Tätigkeiten in dessen Einrichtungen sind. Viele mögen beim Gedanken an das Dominikus-Ringeisen-Werk zunächst an angestammte Berufsgruppen wie Heilerziehungspfleger und Altenpfleger denken. Dass es darüber hinaus jedoch vieler weiterer Tätigkeiten bedarf, um täglich einen möglichst reibungslosen Ablauf der Betreuung von Menschen mit Behinderungen zu gewährleisten, zeigte die Ehrung für jahrzehntelange Mitarbeit am Vorabend von St. Nikolaus im Ursberger Klosterbräuhaus. Neben Fachkräften der Eingliederungs- und Altenhilfe wurden mit einer Urkunde zudem Mitarbeiter der Berufsgruppen Maurer, Installateure, Näher, Textilreiniger sowie Lehrer und Therapeuten ausgezeichnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.