1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Auto überschlägt sich abends auf der B 300

Krumbach

22.10.2019

Auto überschlägt sich abends auf der B 300

Überschlagen hat sich ein Pkw am Montagabend auf der B 300 bei Krumbach. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. 

Autofahrerin wird bei Verkehrsunfall zwischen Ebershausen und Krumbach leicht verletzt. Bundesstraße für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Ein Unfall auf der B 300 zwischen Krumbach und Ebershausen sorgte am Montagabend für Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei berichtet, war eine 26-jährige Frau mit ihrem Wagen kurz nach 19 Uhr in Richtung Krumbach unterwegs. Alleinbeteiligt kam das Fahrzeug auf Krumbacher Flur aufs Bankett. Unaufmerksamkeit vermutet die Polizei als Ursache dafür. Beim Gegenlenken, um wieder auf die Fahrbahn zu kommen, verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr schräg eine Böschung hoch und überschlug sich, bevor er wieder auf den Rädern auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Die Autofahrerin wurde mit leichten Verletzungen in die Klinik Krumbach gebracht. Ihr Fahrzeug, ein Opel Corsa, musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7500 Euro.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die B 300 war für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Zur Verkehrslenkung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Krumbach und Ebershausen im Einsatz.

Verkehrsunfall bei Wendemanöver in Thannhausen

Blechschaden in Höhe von rund 6500 Euro ist entstanden bei einem Verkehrsunfall am Montag in der Bahnhofstraße in Thannhausen. Wie die Polizei berichtet, fuhr gegen 17.30 Uhr ein 63-jähriger Autofahrer von einem Parkstreifen in der Bahnhofstraße auf die Fahrbahn und wollte in einem Zug wenden, um in die entgegengesetzte Richtung weiterzufahren. Dabei übersah er allerdings einen Pkw, der auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Betrunkener Autofahrer prallt mit Pkw an Randstein

Einen eigenartigen Vorfall hat am Montag spätabends ein Fußgänger beobachtet, der dann die Polizei verständigte. Wie die Polizei in ihrem Bericht schreit, sah der Mann gegen 22.50 Uhr einen Autofahrer die Fritz-Kieninger-Straße in Thannhausen mit quietschenden Reifen entlangfahren. Außerdem prallte der Wagen gegen einen Bordstein. Anschließend versuchte der 21-jährige Fahrer noch auf der Felge weiterzufahren. Die verständigte Polizeistreife konnte das Fahrzeug mit dem Fahrer im Bereich der Christoph-von-Schmid-Realschule antreffen. Da der Fahrer einen deutlich alkoholisierten Eindruck machte, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der junge Mann konnte keinen Wohnsitz in Deutschland vorweisen, weshalb die Staatsanwaltschaft außerdem eine Sicherheitsleistung anordnete. Da außerdem Hinweise vorlagen, dass der Fahrer vor Fahrtantritt eine größere Menge an Tabletten eingenommen hatte, kam er zur Beobachtung in die Krumbacher Kreisklinik.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren