Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Bezirksliga: SC Bubesheim und FC Günzburg wollen auf Pleiten reagieren

Fußball

17.10.2020

Bezirksliga: SC Bubesheim und FC Günzburg wollen auf Pleiten reagieren

Eigentlich wollte der SC Bubesheim um Kapitän Patrik Merkle (in rot) beim TSV Gersthofen punkten. Nach der Pleite ist die Psyche angeknackst.
Bild: Ernst Mayer

Plus Der SC Bubesheim und der FC Günzburg wollen eine Reaktion auf die jüngsten Niederlagen zeigen. Denn für die Bezirksligisten steht einiges auf dem Spiel.

Während der Fußball auf Kreisebene die Punktrunde für dieses Jahr bereits wieder beendet hat und jetzt in den Ligapokal startet, geht es für die beiden Bezirksligisten aus dem Landkreis Günzburg auch an diesem Wochenende noch um wichtige Punkte in der Meisterschaft. Der SC Bubesheim ist am Samstag um 15 Uhr zu Gast beim FC Stätzling, der FC Günzburg tritt am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Meitingen an.

Beide Teams sind nach den Niederlagen vom vergangenen Wochenende auf Rehabilitation aus. Denn für beide Teams geht es noch um einiges. Der SCB droht nach der Pleite im Spitzenspiel gegen Gersthofen, aus den Aufstiegsrängen zu rutschen. Und der FC Günzburg braucht dringend Punkte für den Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord.

Bezirksliga: FC Günzburg muss beim TSV Meitingen ran

Ob das ausgerechnet gegen Meitingen gelingt? Schließlich hat der Gegner der Günzburger noch Aufstiegschancen. FCG-Coach Christoph Bronnhuber gibt sich aber kämpferisch: „Wir haben gegen bessere Mannschaften immer die besseren Spiele gemacht. Vielleicht nimmt Meitingen uns auch nicht hundertprozentig ernst.“ In jedem Fall erwartet der Günzburger Trainer von seinem Team eine Reaktion zur Leistung der vergangenen Woche. Da verlor man auf heimischem Platz gegen den TSV Rain II mit 1:3. „Ich will sehen, dass die Mannschaft verstanden hat, worum es geht.“ Denn so richtig erklären kann sich Bronnhuber die schwankenden Leistungen seines Teams nicht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Christoph Bronnhuber (hier in der Partie gegen den TSV Gersthofen) ist Spielertrainer beim FC Günzburg.
Bild: Ernst Mayer

Die Daumen für einen Günzburger Sieg werden aber sicher auch in Bubesheim gedrückt werden. Denn Meitingen ist dem SCB in der Tabelle erheblich auf die Pelle gerückt. Und mit Stätzling kommt jetzt ein Gegner, der den Bubesheimern bereits im Hinspiel Probleme bereitet hat. Im September 2019 kam der SCB auf eigenem Platz nicht über ein 1:1 hinaus.

Fußball: SC Bubesheim lobt Gegner FC Stätzling

Zuletzt bewies der Friedberger-Stadtteilverein zudem mit Auswärtssiegen gegen die starken Teams aus Ecknach und Hollenbach eine gute Form. SCB-Abteilungsleiter Karl Dirr jedenfalls lobt den Gegner: „Die Mannschaft hat definitiv eine gewisse Qualität. Und mit Maximilian Heiß haben sie einen Unterschiedspieler in ihren Reihen, der in dieser Liga wirklich überdurchschnittlich gut ist.“ Heiß konnte in dieser Saison bereits neun Tore erzielen und bereitete zehn Treffer vor.

In den Reihen der Bubesheimer wird dagegen ein Leistungsträger schmerzlich vermisst. Innenverteidiger Mario Lacic fällt erkrankt aus. Dirr gibt zu, dass sein Team nach der 0:2-Niederlage im Spitzenspiel mit einer angeknacksten Psyche zu kämpfen hat.

Umso mehr hofft der Spartenchef, dass nun gegen Stätzling eine Reaktion kommt. Will Bubesheim vor dem Start in den Ligapokal nicht allzu sehr an Boden verlieren, ist ein Sieg Pflicht.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren