1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Bezirksmusikfeste: Was Ellzee und Nattenhausen alles planen

Ellzee/Nattenhausen

14.04.2019

Bezirksmusikfeste: Was Ellzee und Nattenhausen alles planen

Copy%20of%20Musik.tif
3 Bilder
Die Musikvereine Nattenhausen und Ellzee feiern ihr 100-jähriges Bestehen. Das Foto zeigt die Nattenhauser Gründungskapelle 1919.
Bild: Peter Bauer

Plus Im Günztal finden in Kürze zwei Bezirksmusikfeste statt. Welches besondere Jubiläum die beiden Musikvereine Ellzee und Nattenhausen feiern können.

Das Günztal ganz im Zeichen der Blasmusik und der Zahl 100: So könnte man die beiden besonderen Feste, die bald anstehen, wohl umschreiben. Sowohl der Musikverein Nattenhausen als auch der Musikverein Ellzee feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Und in beiden Orten im Günztal finden zu diesem Jubiläum Bezirksmusikfeste statt. In Nattenhausen vom 29. Mai bis 2. Juni, in Ellzee vom 19. bis 23 Juni. Bezirksmusikfeste sind in einer Vereinsgeschichte immer ganz große Höhepunkte.

Aber die Vorbereitung solcher Feste ist auch mit einem großen Aufwand verbunden. Mit einer Vorbereitungszeit von bis zu zwei Jahren sei zu rechnen, erklärt Michael Fritz, stellvertretender Vorsitzender des ASM-Bezirks 12, der für den nördlichen Landkreis Günzburg zuständig ist.

Im Jahr 1926 im Allgäu gegründet

Damit sind wir sozusagen auch schon mittendrin in der Struktur des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM). 1926 fand in Dietmannsried im Allgäu die Gründungsversammlung des Musikbundes statt. Dabei fanden sechs Musikkapellen (Immenstadt, Füssen, Altusried, Waltenhofen, Obergünzburg und Wiggensbach) zum Allgäuer Musikbund zusammen. Im Lauf der Jahrzehnte schlossen sich dem Bund, der zum Allgäu-Schwäbischen Musikbund erweitert wurde, Regionen aus ganz Schwaben an. Im Kreis Günzburg gibt es im Süden den Bezirk 11 (Tisogau, Vorsitzender ist Franz Alstetter) und im Norden den Bezirk 12 (Vorsitzender ist Robert Strobel). Nun gibt es die besondere Konstellation, dass in relativ kurzen Zeitabständen in beiden Bezirken Bezirksmusikfeste stattfinden. Und beide auch noch im Günztal, gerade einmal rund 15 Kilometer voneinander entfernt. Für Nattenhausen ist es das erste Bezirksmusikfest, in Ellzee fanden Feste dieser Art bereits 1986 und 1997 statt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Jahrelang taten sich die Bezirksverantwortlichen schwer, Vereine für die Organisation von Bezirksmusikfesten zu begeistern. Die Organisation von Großereignissen wie Bezirksmusikfesten ist für die Vereine in den vergangenen Jahren nicht einfacher geworden. Die Auflagen wurden immer mehr, zugleich war ein Trend zu immer größeren Festen zu beobachten, auch ein Trend, sich gegenseitig zu übertreffen. Franz Alstetter, Vorsitzender des ASM-Bezirks 11, hat mit seinem Vorgänger Peter Walburger seit 2012 eine Trendwende eingeleitet. Etwas „weniger“ bei den Festen, etwas weniger Organisationsaufwand, dafür aber Bezirksmusikfeste wieder regelmäßig: Das war und ist offensichtlich der richtige Weg. Nach fünf Jahren Pause fand im südlichen Landkreis 2015 in Aletshausen erstmals wieder ein Bezirksmusikfest statt, inzwischen gibt es sie wieder häufiger. Und nun gewissermaßen in beiden Landkreisbezirken in einer Art musikalischem Gleichklang.

1919: Es war ein Jahr, in dem die Menschen nach vier Jahren Krieg (1914 bis 1918) etwas durchatmen konnten. Die materielle Not war und blieb weiterhin groß. Doch wenigstens war der Erste Weltkrieg vorbei und das kulturelle Leben erlebte einen beachtlichen Aufschwung. Dies zeigt sich auch in der Neugründung zahlreicher Vereine in dieser Zeit. Doch der Krieg blieb im Bewusstsein der Menschen. 1919 wurden in Ellzee und Nattenhausen auch Krieger- und Soldatenvereine gegründet.

Traditionell gehören zu Bezirksmusikfesten Höhepunkte wie Gemeinschaftschor, Festumzug und Sternmarsch. Aber natürlich ist jeder Verein bestrebt, auch individuelle Höhepunkte zu setzen. In Nattenhausen sind beispielsweise am Samstag, 1. Juni Jugendblasorchester aus Lobenz/Polen und aus Herceg/Montenegro zu Gast. In Ellzee ist für Donnerstag, 20. Juni, ein Eselsrennen geplant.

Weitere Großveranstaltungen sind geplant

Eigene, gewissermaßen ausgelagerte Großveranstaltungen sind die jeweiligen Festakte und Wertungsspiele. Für den ASM-Bezirk 12 finden die Wertungsspiele am Sonntag, 5. Mai, ab 10 Uhr im Günzburger Forum statt. Für den Bezirk 11 im südlichen Landkreis am Samstag/Sonntag, 18./19. Mai in der Krumbacher Grundschulturnhalle. Beginn ist am Samstag um 8.30 Uhr, am Sonntag um 9 Uhr. Der Festakt für das Bezirksmusikfest in Nattenhausen ist für Samstag, 27. April, ab 20 Uhr im Vereinsheim vorgesehen. Unter anderem wird dort in einer Ausstellung die Geschichte des Musikvereins gezeigt. Der Ellzeer Festakt findet am Samstag, 8. Juni, ab 19 Uhr im Sportheim statt. Ellzee und Nattenhausen – diese beiden Orte stehen sozusagen im Zeichen einer besonderen musikalischen Harmonie und für die Fortsetzung einer großen musikalischen Tradition.

Lesen Sie zu den bevorstehenden Bezirksmusikfesten auch:

Ellzeer fiebern Bezirksmusikfest entgegen

Jahr der Blasmusik und gemeinsamer Projekte

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren