Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Breitenthal: Keim gefunden: Wasser muss in Breitenthal weiter abgekocht werden

Breitenthal
13.09.2021

Keim gefunden: Wasser muss in Breitenthal weiter abgekocht werden

Das Wasser muss in Breitenthal, Oberried und am Oberrieder Weiher weiter abgekocht werden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In der Wasserprobe aus Breitenthal ist am Montag ein Keim nachgewiesen worden. Das Abkochgebot für die Gemeinde sowie den Ortsteil Oberried und den Oberrieder Weiher gilt deshalb weiterhin.

Das Wasser in Breitenthal, Oberried und am Oberrieder Weiher muss weiterhin abgekocht werden. Das teilte Bürgermeisterin Gabriele Wohlhöfler am Montagnachmittag auf Nachfrage unsere Redaktion mit. Die Auswertung der Probe in einem Fachlabor habe einen Keim nachgewiesen. Die Menge dieses sei jedoch sehr gering, betont die Bürgermeisterin. Grund zur Sorge bestehe daher nicht, insofern das Wasser abgekocht werde.

Am Dienstag wird Wohlhöfler zufolge eine erneute Wasserprobe analysiert. Dieses Ergebnis gelte es nun abzuwarten. Bis dahin gilt weiterhin das Abkochgebot, das nach dem Wasserrohrbruch am vergangenen Dienstag in Kraft ist. Das Abkochgebot gelte weiterhin nicht für den Ortsteil Nattenhausen.

Neben Abkochgebot ist auch weiterer Wasserstopp in Breitenthal geplant

In der kommenden Woche soll es, wie bereits berichtet, in Breitenthal einen erneuten Wasserstopp geben - diesmal aber planmäßig. Von Mittwoch, 15. September, 22 Uhr bis zum Donnerstag, 16. September, 2 Uhr nachts wird das Wasser stillgelegt. Betroffen sind davon Breitenthal, Nattenhausen, Oberried und der Bereich am Oberrieder Weiher.

Im Zuge der Baustelle des Kreisverkehrs westlich von Nattenhausen soll dann die Wasserleitung verlegt werden. Bürgermeisterin Gabriele Wohlhöfler berichtet, dass dieser Stopp notwendig sei. Die Hauptwasserleitung solle sich künftig außerhalb des Bereiches des neuen Kreisverkehrs befinden. (loto)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.