1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Bühnenüberraschung beim Ackerbeat-Festival bei Waltenhausen

Waltenhausen

31.01.2019

Bühnenüberraschung beim Ackerbeat-Festival bei Waltenhausen

Grandmother´s grove zeigten unter anderem beim letzten Ackerbeat-Festival auf der Bühne ihr Können.
Bild: Manfred Marquard (Archiv)

Am 19. und 20. Juli steigt zum vierten Mal das Freiluft-Musikevent bei Waltenhausen – Love Machine kommt.

Nach Losamol und Ouzo Bazooka wird in diesem Jahr mit Love Machine aus Düsseldorf wieder gleich am Freitag die erste großartige Überraschung auf der Bühne stehen, für die das Ackerbeat in Waltenhausen inzwischen bekannt ist.

Auch in diesem Sommer wird die Wiese zwischen Krumbach und Waltenhausen von den musikbegeisterten Organisatoren wieder zu einem traumhaften Festivalgelände mit hochklassiger Musik und berührenden Momenten gestaltet – nachhaltig, ehrenamtlich und am Interesse für aktuelle Originalmusik orientiert.

Wie immer eröffnet die Waltenhauser Blasmusik, um anschließend Finerip Sexappeal aus Krumbach mit Thomas Volk am Saxofon (einer der Organisatoren) die Stimmung am Krumbach anzuheizen, bevor Love Machine alle Register ziehen, um das Publikum mitzureißen. Zur Geisterstunde kommen dann Skaos mit ihrem Heimspiel, die in diesem Sommer exklusiv in der Gegend und zum ersten Mal beim Ackerbeat spielen und den Freitag beschließen werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch am Samstag treten große Acts auf

Der Samstag geht mit dem wunderbar langsamen Ferrari aus Ulm weiter (DaDa gepaart mit Bass und Schlagzeug auf der Zeltbühne) und endet mit dem österreichischen Geheimtipp Titus Probst aus Graz weit nach Mitternacht auf der großen Bühne. Dazwischen die erfolgreichen Augsburger Dein Ernst und die Stereons aus Neuburg/Donau. Kaum zu glauben, dass dann noch Platz für Baits aus Wien, die Mindelheimer Bloody Pressack und zwei weitere Bands ist.

Das ganze Lineup mit Hörproben gibts auf www.ackerbeat.de/lineup, dort gibt es jetzt noch die günstigen Frühbuchertickets, die das ganze Festival lang gelten, bevor demnächst der offizielle Vorverkauf beginnt (Karten dann auch in unserer Anzeigenannahme in der Bahnhofstraße).

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren