1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. CSU Ziemetshausen nominiert Wetzel

Bürgermeisterwahl

29.10.2019

CSU Ziemetshausen nominiert Wetzel

Nominierung bei der CSU Ziemetshausen (von rechts): Ortsvorsitzender Manfred Krautkrämer, Bürgermeisterkandidat Ralf M. Wetzel, Landratskandidat Hans Reichhart.
Bild: Peter Voh

Bedeutende Weichenstellung in der Marktgemeinde

Ralf M. Wetzel ist jetzt offiziell Bürgermeisterkandidat der CSU Ziemetshausen. Er kandidiert für die Nachfolge von Anton Birle (seit 2002 Bürgermeister), der bei der Wahl im März nicht mehr antritt. Auf einer Mitgliederversammlung des Ziemetshauser CSU-Ortsverbandes hat Vorsitzender Manfred Krautkrämer Bürgermeisterkandidat Ralf Maximilian Wetzel und den CSU-Landratskandidaten Hans Reichhart (derzeit Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr) vorgestellt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Krautkrämer sprach von eineinhalb Jahren, in denen versucht wurde, einen Bürgermeisterkandidaten aus den Reihen der Bevölkerung zu finden. Zuletzt habe man drei Personen dafür erwärmen können, doch letztendlich zogen alle drei zurück.

Aus einer kursierenden Liste von Bürgermeisterkandidaten im Landkreis wurde dann Ralf M. Wetzel als der am besten geeignete Kandidat erwählt, der in einer gemeinsamen Sitzung von Bürgermeister Anton Birle und seinen Stellvertretern Michael Maier und Edwin Räder sowie CSU-Fraktionschef Manfred Krautkrämer und Rudolf Liebhaber von der UWG zum Kandidaten aller berufen und nach seiner Vorstellung von allen gemeinsam benannt wurde. Wetzel geht damit für die CSU und wohl auch für die UWG ins Rennen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der 41-jährige Wetzel stellte sich den Besuchern vor. Als dreifacher Familienvater will der beim Landratsamt tätige Fachbereichsleiter von Landkreis-Bürger-Büro und Verkehr gemeinsam mit Verwaltung, Marktgemeinderat und Bürgern die erfolgreiche Entwicklung Ziemetshausens fortsetzen.

Hoffnung auf Unterstützung durch alle Listen

Mit dem Motto „Zusammen. Zukunft. Ziemetshausen“ ist es Bestreben Wetzels, mit Unterstützung aller im Marktrat vertretenen Listen die kooperative und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Gruppierungen zu suchen und zu moderieren. Sowohl die weitere Bereitstellung von Bauland für Wohnraum der jungen Bevölkerung und zur Entwicklung der heimischen Industrie und des Gewerbes als auch die Erweiterung der Kindertagesstätte mit Ausbau des Betreuungsangebotes hat er sich auf die Agenda geschrieben. Aber auch Unterstützung von Vereinsleben und Ehrenamt sowie ein wohnortnahes Angebot zur Versorgung von Pflegebedürftigen und die Schaffung altersgerechter Wohnungen und einer Pflegeeinrichtung sind ihm ein Herzensanliegen. So war es reine Formsache, dass Wetzel das einstimmige Votum aller Mitglieder als Bürgermeisterkandidat der CSU erhielt und auch die anderen im Rat vertretenen Gruppierungen sich diesem Votum anschließen können.

Bei der Versammlung stellte sich auch Staatsminister Hans Reichhart kurz vor und erläuterte seine Landratskandidatur. Vonseiten der Ziemetshauser CSU wurde ihm tatkräftige Unterstützung zugesagt. Die Kandidaten für die Marktratswahl möchte die Ziemetshauser CSU am 22. November der Öffentlichkeit präsentieren.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren