Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Corona-Update: Ein weiterer Todesfall im Kreis Günzburg

Landkreis Günzburg

29.10.2020

Corona-Update: Ein weiterer Todesfall im Kreis Günzburg

Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Günzburg stieg nach Angaben des bayerischen Landesgesundheitsamt zuletzt rasant an.
Bild: Alexander Kaya

Am Donnerstag meldet das Landesamt für Gesundheit einen weiteren Corona-Toten im Kreis Günzburg - die Ursache ist nicht das Virus. Der Inzidenzwert bleibt über der kritischen Marke.

Corona-Update vom Freitag, 30. Oktober:

Am Freitag meldet das Landesamt für Gesundheit einen weiteren Toten in Zusammenhang mit Corona im Landkreis Günzburg. Demnach sind aktuell sechs Menschen im Kreisgebiet an oder mit Covid-19 gestorben. Der Corona-Inzidenzwert auf 100.000 Einwohner im Landkreis steigt nach Angaben des LGL weiter an, nun liegt der Wert bei 134,62. Am Vortrag lag der Inzidenzwert im Landkreis noch bei 124,38. Insgesamt gibt es dem LGL zufolge aktuell (Stand Freitag, 8 Uhr) 767 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Günzburg. Tags zuvor waren es noch 726 bestätigte Corona-Fälle.

Jenny Schack, Pressesprecherin des Landkreises, bestätigte auf Nachfrage, dass der Todesfall im Zusammenhang mit dem stark von Corona betroffenen Alten- und Pflegeheim der Heiliggeist Spitalstiftung aufgetreten sei. Nach Auskunft der Kreisklinik Günzburg-Krumbach sei die Person mit Corona verstorben.

Corona-Update vom Donnerstag, 29. Oktober:

Am Donnerstag meldet das Landesamt für Gesundheit einen weiteren Corona-Toten im Landkreis Günzburg. Demnach sind aktuell fünf Menschen im Kreisgebiet im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Der Corona-Inzidenzwert auf 100.000 Einwohner im Landkreis liegt nach Angaben des LGL weiter über der kritischen Marke von 100, nämlich bei 124,38. Dieser Wert ist er nahezu unverändert zum Vortrag (125). Insgesamt gibt es dem LGL zufolge aktuell (Stand Donnerstag, 8 Uhr) 726 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Günzburg.

Günzburgs Pressesprecherin Julia Ehrlich erklärt, dass der Todesfall bereits am Wochenende im (stark von Corona) betroffenen Alten- und Pflegeheim der Heiliggeist Spitalstiftung aufgetreten sei. Die Person sei mit, aber nicht an Corona, sondern einer anderen, sehr schweren Erkrankung verstorben, erklärt sie.

Bayernweite Regeln lösen die des Landratsamtes Günzburg ab

Angesichts steigender Corona-Zahlen und einer Sieben-Tage-Inzidenz deutlich über 100 hatte das Landratsamt Günzburg am Mittwoch neue Regeln bekannt gegeben. Am Abend informierte dann die Bundeskanzlerin über weitergehende Maßnahmen, die ab Montag bundesweit gelten sollen, wobei die einzelnen Bundesländer diese konkret benennen. Landratsamts-Sprecherin Jenny Schack erklärt auf Anfrage unserer Zeitung, dass die von der Kreisverwaltung verfügten Regeln bis Ende der Woche gelten, ab Montag haben dann die vom Freistaat getroffenen Maßnahmen generelle Gültigkeit. Wie die Staatsregierung am Donnerstag erklärte, können die örtlichen Behörden aber angesichts des lokalen Infektionsgeschehens weitergehende Maßnahmen verfügen.

Lesen Sie dazu auch: Bayern beschließt Kontaktbeschränkungen auch für Privaträume

Corona-Update vom Mittwoch, 28. Oktober:

Der Landkreis Günzburg hat den Corona-Inzidenzwert von 100 auf 100.000 Einwohner überschritten und schaltet somit auf der bayerischen Corona-Ampel auf die Farbe „dunkelrot“. Der Inzidenzwert, der am Mittwoch vom LGL für den Landkreis Günzburg veröffentlicht wurde, liegt bei 125 auf 100.000 Einwohner. Zugleich erlässt der Landkreis Günzburg heute eine Allgemeinverfügung, die das Tragen von Masken in Grundschulen und in Warteschlangen regelt. Diese Verfügung tritt ab Donnerstag, 29. Oktober, inkraft.

Welche Maßnahmen laut der Allgemeinverfügung gelten, lesen Sie hier:

Corona-Ampel: Der Landkreis Günzburg ist jetzt dunkelrot

Corona-Ampel im Landkreis Günzburg: Diese Regeln gelten bei "dunkelrot"

Die neue Stufe "dunkelrot" gilt in Bayern dann, wenn die Zahl von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen in einer Region überschritten wird. Der Landkreis Günzburg steht nun kurz davor. Sollte die Schwelle überschritten werden, dann verschärfen sich die Regeln folgendermaßen:

  • Bei Veranstaltungen sind maximal 50 Teilnehmer erlaubt. Das gilt für nahezu alle Veranstaltungen – etwa in Theater, Kino oder Vereinen. Von der Regel ausgenommen: zum Beispiel Gottesdienste, Demonstrationen, Hochschulen.
  • Die Sperrstunde für die Gastronomie gilt bereits ab 21 Uhr.
  • Die Vorgaben für Treffen, private Feiern und das Alkoholverbot bleiben gleich - wie bei der Stufe Rot. (zg)
Diese Regeln gelten im Freitstaat Bayern bezüglich des 7-Tage-Inzidenzwert.
Bild: Landesgesundheitsamt

Corona-Update vom Dienstag, 27. Oktober:

Im Landkreis Günzburg gilt weiterhin die Corona-Stufe "Rot". Die Sieben-Tage-Inzidenz im gesamten Landkreis lag am Dienstag bei 87,38. Das teilte das bayerische Landesgesundheitsamt mit. Demnach gab es im Landkreis Günzburg (Stand Dienstag, 8 Uhr) 639 Corona-Fälle, das sind 49 mehr als noch am Montag.

Als einziges Bundesland in Deutschland hat der Freistaat Bayern bei der Corona-Ampel ab einem Inzidenzwert von 100 noch eine weitere Stufe eingeführt: "Dunkelrot". Die könnte der Landkreis Günzburg bald erreicht haben. Welche Folgen hätte das?

Aktuell gelten im Landkreis Günzburg bei der Corona-Stufe "Rot" folgende Regeln:

  • Maximal fünf Personen oder Mitglieder aus zwei Haushalten dürfen sich privat und im öffentlichen Raum treffen.
  • Private Feiern sind mit maximal fünf Personen oder Mitgliedern aus zwei Haushalten erlaubt.
  • Ab 22 Uhr gilt eine Sperrstunde.
  • Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen sowie ein Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen.

Lesen Sie dazu auch:


Corona-Update vom Montag, 26. Oktober:

Das Landratsamt meldet inzwischen nur noch wenige Corona-Daten und verweist an das Landesamt für Gesundheit. Dort werden werktags aktuelle Zahlen veröffentlicht. Demnach gab es im Landkreis (Stand Montag, 8 Uhr) 590 Corona-Fälle, das sind genauso vielie wie noch am Wochenende.

Corona-Zahlen im Landkreis Günzburg: Inzidenz-Wert sinkt

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist um 12,59 gesunken und liegt nun bei einem Wert von 58,26. Es bleibt bei vier Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Quarantäne-Zahlen werden nicht gemeldet. Die offizielle Seite mit der Meldung des Landesamt für Gesundheit finden sie hier. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren