Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Das Wagnis wurde belohnt

27.07.2010

Das Wagnis wurde belohnt

Trotz kühler Temperaturen kamen rund 2000 Besucher am Wochenende zum Neuburger Marktfest. Foto: Dieter Jehle
Bild: Dieter Jehle

Neuburg Der Mut der Neuburger "Vereinsbosse" hat sich gelohnt. Die Entscheidung, das Marktfest durchzuführen, wurde von rund 2000 Besuchern honoriert, die es sich am Samstag und Sonntag im Kammelmarkt gut gehen ließen.

Trüb und regnerisch präsentierte sich das Wetter am vergangenen Samstag. Die Entscheidung, ob das Marktfest durchgeführt werden kann, wurde auf Samstag 17 Uhr verschoben. Der Optimismus, es zu wagen, machte sich bezahlt. Der Regen machte fortan Pause. Und bereits um 19 Uhr besetzten die ersten Besucher die Biertischgarnituren. Um 20 Uhr zapfte Bürgermeister Rainer Schlögl nach dem Bieranstich die erste Halbe und die Nachbarkapelle aus Wattenweiler sorgte für Stimmung und Unterhaltung. Rund 600 Gäste füllten am Samstagabend trotz kühler Temperaturen den Neuburger Ortskern.

Pfarrer Karl Fritz lud am Sonntag zum Festgottesdienst, wo die Vereinsvorstände auch die "Fürbitten" verkündeten. Neben dem sanierten ehemaligen Gasthaus "Zur Sonne" wurde es nun auch Stunde für Stunde freundlicher und sonniger.

"Bleibet hier in Frieden", verkündete der Pfarrer und sein Wunsch wurde angenommen. Gegen Mittag waren es rund 1000 Besucher, die sich im herrlichen Ambiente des Neuburger Marktplatzes kulinarisch verwöhnen ließen. Zum Frühschoppen spielte die Musikkapelle Nattenhausen auf, die am Nachmittag von den Kammelschrammeln abgelöst wurde. Dem Ruf eines beliebten "Familienfestes" wurde das Neuburger Marktfest auch mit vielen Spielangeboten gerecht. Eine Cocktailbar mit alkoholfreien Getränken rundete das Angebot für Kinder und Jugendliche ab. Zum Festausklang unterhielt die Musikkapelle Ritzisried. Weitere 500 Besucher am Sonntagabend zeigten sich von dem Neuburger Marktfest begeistert. (dje)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren